vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-LTU-SUI
Switzerland Josip Drmic (l.) besorgt den Schweizer Siegestreffer © Getty Images

England hat auf dem Weg zur EURO 2016 in Frankreich einen wichtigen Auswärtssieg gefeiert und liegt als souveräner Tabellenführer klar auf Endrunden-Kurs.

Wayne Rooney (86.) bescherte den Three Lions mit seinem 48. Länderspieltreffer einen 3:2 (0:1)-Erfolg bei Verfolger Slowenien und sicherte sich seinem Team damit den sechsten Sieg im sechten Spiel. Zuvor hatte Jack Wilshere von Pokalsieger FC Arsenal doppelt getroffen (57./73.).

"Jack hat das fantastisch gemacht", lobte Rooney bei ITV. "Als junger Spieler lernt er immer noch dazu, aber er hat seine neue Rolle gut angenommen. Wenn er verletzungsfrei bleibt, kann er ein Top-Spieler im Welt-Fußball werden."

Die Gastgeber, die durch den ehemaligen Kölner Bundesliga-Profi Milivoje Novakovic (37.) in Führung gegangen waren und durch Nejc Pecnik (84.) zwischenzeitlich ausgeglichen hatten, sind in der Gruppe E Dritter hinter der Schweiz (12), die sich mit 2:1 (0:0) in Litauen durchsetzte.

Josip Drmic von Bayer Leverkusen (69.) und der ehemalige Bayern-Spieler Xherdan Shaqiri (84.) drehten die Partie nach der Führung der Gastgeber durch Fiodor Cernych (64.).

Estland kam zu einem 2:0 (1:0)-Erfolg gegen Schlusslicht San Marino. Sergej Zenjov erzielte dabei einen Doppelpack für den Gastgeber (35., 63.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel