vergrößernverkleinern
Cristiano Ronaldo (l.) im Zweikampf mit Real-Madrid-Kollege Raphael Varane
Cristiano Ronaldo (l.) im Zweikampf mit Real-Madrid-Kollege Raphael Varane © Getty Images

Die französische Nationalmannschaft baut eine Jahrzehnte alte Siegesserie aus. Valbuena wird zum Matchwinner. Ronaldo und Debütant Martial bleiben blass.

Frankreich hat das Test-Länderspiel gegen Portugal mit einem späten Treffer gewonnen.

Der Gastgeber der Europameisterschaft 2016 setzte sich mit 1:0 (0:0) gegen das Team um Weltfußballer Cristiano Ronaldo durch und baute damit eine unglaubliche Siegesserie aus.

Der knappe Sieg ist der zehnte Erfolg in Folge - seit nun 40 Jahren ist für Portugal gegen die Franzosen nichts zu holen.

Ronaldo und Debütant Martial ohne große Akzente

Den entscheidenden Treffer erzielte Mathieu Valbuena per Freistoß in der 84. Minute. Der Mittelfeldspieler war erst vier Minuten später eingewechselt worden.

Der 19 Jahre alte Anthony Martial bestritt sein erstes Länderspiel für Frankreich. Der Teenager war vor wenigen Tagen für die unglaubliche Summe von 50 Millionen Euro vom AS Monaco zu Manchester United gewechselt.

Als spät eingewechselter Joker (74.) konnte er jedoch keine Akzente mehr setzen, ebenso wie der in der in der 67. Minute nach unauffälliger Vorstellung ausgetausche Ronaldo.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel