vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-HUNGARY-ROMANIA
Rumänien und Ungarn kämpfen in Gruppe F um das direkte EM-Ticket © Getty Images

Nordirland hat sich erstmals für eine Europameisterschaft qualifiziert.

Am vorletzten Spieltag der Qualifikation für die EURO 2016 in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) gewann das Team von Trainer Michael O'Neill 3:1 (1:0) gegen Griechenland und kann damit nicht mehr von einem der ersten zwei Plätze in Gruppe F verdrängt werden.

Hinter den Nordiren (20 Punkte) wird es eng: Rumänien (17) kam zu einem späten 1:1 (0:0) gegen Verfolger Finnland (11). Ungarn (16) landete beim 2:1 (0:1) gegen die Färöer einen Big Point. Rumänien und Ungarn streiten um die direkte Qualifikation.

In Belfast erzielten Steven Davis (35., 59.) und Josh Magennis (50) die Tore für die Nordiren, die zum Abschluss am Sonntag in Finnland (18.00 Uhr) spielen. Für die erneut maßlos enttäuschenden Griechen verkürzte Christos Aravidis (87.).

Derweil traf der Düsseldorfer Zweitligaprofi Joel Pohjanpalo (67. ) auch im dritten EM-Qualifikationsspiel nacheinander, Ovidiu Hoban (90.+1) rettete den Punkt für Rumänien. Ungarn drehte die Partie gegen die Färöer durch zwei Treffer von Daniel Bode (63., 71.)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel