vergrößernverkleinern
SV Darmstadt 98 v Hannover 96 - DFB Cup
Leon Andreasen verletzt sich beim Öffnen eines Pakets © Getty Images

Manchmal lauert die größte Verletzungsgefahr für Fußballprofis neben dem Platz - weiß nun auch Leon Andreasen. Durch ein Missgeschick verpasst der Däne die EM-Playoffs.

Die Hand von Leon Andreasen ist wieder Thema - diesmal unter ganz anderen Umständen: Ein Missgeschick beim Öffnen eines Pakets kostet den Bundesliga-Profi die Teilnahme an den Playoffs zur Europameisterschaft 2016.

Laut Angaben seines Klubs Hannover 96 hat sich der 32 Jahre alte Däne mit einem Messer eine "erhebliche Schnittverletzung" zwischen Daumen und Zeigefinger zugefügt, die operativ versorgt werden musste.

Der dänische Fußballverband DBU teilte mit, dass Andreasen - vor kurzem erst wegen seines Handtors gegen den 1. FC Köln in den Schlagzeilen - nicht für die anstehenden Duelle mit Schweden (Hinspiel am 14. November, Rückspiel am 17. November) zur Verfügung steht.

"Es ist so ärgerlich, wie es nur sein kann. Wir alle wissen, dass Leon von vielen Verletzungen geplagt wurde", sagte der dänische Nationaltrainer Morten Olsen: "Es ist schade für ihn und schlecht für das Team." Andreasen bekam eine Gipsschiene angelegt und muss aufgrund der tiefen Wunde Antibiotika nehmen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel