vergrößernverkleinern
Didier Deschamps
Didier Deschamps soll die Equipe Tricolore im eigenen Land zum EM-Titel führen © Getty Images

Seltener Informationsmangel im Profi-Fußball: Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps lässt einen Spieler beobachten, der für das Land gar nicht spielberechtigt ist.

Peinlicher Vorfall für Didier Deschamps: Frankreichs Nationaltrainer hat einen aus seiner Sicht potenziellen Kandidaten für seinen EM-Kader beobachten lassen und wusste nicht, dass dieser gar nicht spielberechtigt ist.

Deschamps hat vor Journalisten erzählt, er denke darüber nach, Kalidou Koulibaly für die Europameisterschaft in Frankreich in diesem Jahr zu nominieren.

Er hatte seine Scouts losgeschickt, um den 24-jährigen Innenverteidiger des SSC Neapel zu beobachten. Was der Coach nicht wusste: Koulibaly hat bereits drei Pflichtspiele für den Senegal absolviert und ist damit für das afrikanische Land festgespielt.

Ein Medienvertreter wies Deschamps auf seinen Irrtum hin. Der reagierte wie folgt: "Wirklich?"

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel