vergrößernverkleinern
Zlatan Ibrahimovic (M.) feiert gegen Tschechien sein Comeback
Zlatan Ibrahimovic (M.) feiert gegen Tschechien sein Comeback © Getty Images

Trotz der Rückkehr des Superstars kommen die Skandinavier im EM-Test gegen Tschechien nicht über ein Remis hinaus. Für die Führung sorgt ein ehemaliger HSV-Profi.

Schwedens Nationalmannschaft sucht rund zwei Monate vor Beginn der Europameisterschaft in Frankreich noch nach ihrer Form.

Bei der Rückkehr von Superstar Zlatan Ibrahimovic kamen die Skandinavier in Solna im Duell zweier EM-Teilnehmer gegen Tschechien nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Marcus Berg, früherer Profi des Hamburger SV, schoss die Hausherren Schweden in Führung (14.), Matej Vydra erzielte den Ausgleich (26.).

Ibrahimovic war bei der 1:2-Niederlage in der Türkei am vergangenen Donnerstag von Trainer Erik Hamren geschont worden, in Solna setzte er sich an der Seite von Emil Forsberg (RB Leipzig) allerdings nicht entscheidend in Szene.

Für Tschechien spielten Vladimir Darida (Hertha BSC) und Theodor Gebre Selassie (Werder Bremen) von Beginn an.

Schweden trifft bei der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) in der anspruchsvollen Gruppe E auf Italien, Belgien und Irland.

Die Tschechen bekommen es in Gruppe D mit Titelverteidiger Spanien, Kroatien und der Türkei zu tun.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel