vergrößernverkleinern
Gianluigi Buffon
Gianluigi Buffon ist Kapitän der italienischen Nationalmannschaft © Getty Images

Angeführt von Kapitän und Torwart Gianluigi Buffon wird das 23-köpfige Aufgebot der italienischen Nationalmannschaft für die EURO 2016 in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli).

Nicht im Kader des Vize-Europameisters steht EM-Held und Deutschland-Schreck Mario Balotelli, der schon im vorläufigen Aufgebot keine Berücksichtigung fand. Zurzeit ist Balotelli vom FC Liverpool an den AC Mailand ausgeliehen.

Balotelli hatte im Halbfinale der EM-Endrunde 2012 zwei Tore beim 2:1 der Azzurri gegen Deutschland erzielt. Nicht dabei ist auch verletzungsbedingt Riccardo Montolivo vom AC Mailand. Der Ex-Dortmunder Ciro Immobile (FC Turin) fand hingegen Berücksichtigung.

Nationaltrainer Antonio Conto strich die Abwehrspieler Davide Astori (AC Florenz) und Daniele Rugani (Juventus Turin), sowie die Mittelfeldspieler Davide Zappacosta (FC Turin), Marco Benassi (FC Turin), Giacomo Bonaventura (AC Mailand) und Jorginho (SSC Neapel).

Das 23-köpfige italienische EM-Aufgebot:

Tor: Gianluigi Buffon (Juventus Turin), Federico Marchetti (Lazio Rom), Salvatore Sirigu (Paris St. Germain)

Abwehr: Andrea Barzagli (Juventus Turin), Leonardo Bonucci (Juventus Turin), Giorgio Chiellini (Juventus Turin), Angelo Ogbonna (West Ham United)

Mittelfeld: Federico Bernardeschi (AC Florenz), Antonio Candreva (Lazio Rom), Mattia De Sciglio (AC Mailand), Matteo Darmian (Manchester United), Stephan El Shaarawy (AS Rom), Daniele De Rossi (AS Rom), Alessandro Florenzi (AS Rom), Emanuele Giaccherini (FC Bologna), Thiago Motta (Paris St. Germain), Marco Parolo (Lazio Rom), Stefano Sturaro (Juventus Turin).

Angriff: Eder (Inter Mailand), Ciro Immobile (FC Turin), Lorenzo Insigne (SSC Neapel), Graziano Pellè (FC Southampton), Simone Zaza (Juventus Turin)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel