vergrößernverkleinern
Przemyslaw Tyton
Der mit Stuttgart abgestiegene Przemyslaw Tyton steht nicht in Polens finalem EM-Kader © Getty Images

Deutschlands Gruppengegner gibt sein endgültiges Aufgebot für die EM bekannt. Neben Stuttgarts Keeper Przemyslaw Tyton fehlt auch ein Hannoveraner im finalen Kader.

Deutschlands Gruppengegner Polen verzichtet bei der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli, alle Spiele LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER auf SPORT1.de) auf Przemyslaw Tyton und Artur Sobiech von den Bundesliga-Absteigern VfB Stuttgart, beziehungsweise Hannover 96.

Angeführt wird der 23 Mann starke Kader von Stürmer und Kapitän Robert Lewandowski vom FC Bayern München.

Mit Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek von Borussia Dortmund berief Nationaltrainer Adam Nawalka einen weiteren Bundesliga-Legionär ins Aufgebot.

Neben Tyton und Sobiech strich Nawalka außerdem die Abwehrspieler Pawel Dawidowicz (Benfica) und Maciej Rybus (Terek Grosny/Russland), sowie Mittelfeldspieler Pawel Wszolek (Hellas Verona).

Polens EM-Kader im Überblick:

Tor: Artur Boruc (AFC Bournemouth), Lukasz Fabianski (Swansea City), Wojciech Szczesny (AS Rom)

Abwehr: Thiago Cionek (US Palermo), Kamil Glik (FC Turin), Artur Jedrzejczyk (Legia Warschau), Michal Pazdan (Legia Warschau), Lukasz Piszczek (Borussia Dortmund), Bartosz Salamon (Cagliari Calcio), Jakub Wawrzyniak (Lechia Gdansk/Polen)

Mittelfeld: Jakub Blaszczykowski (AC Florenz), Kamil Grosicki (Stade Rennes), Tomasz Jodlowiec (Legia Warschau), Bartosz Kapustka (Cracovia Krakau/Polen), Grzegorz Krychowiak (FC Sevilla), Karol Linetty (Lech Posen/Polen), Krzysztof Maczynski (Wisla Krakau/Polen), Slawomir Peszko (Lechia Gdansk/Polen), Filip Starzynski (Zaglebie Lubin/Polen), Piotr Zielinski (FC Empoli)

Sturm: Robert Lewandowski (FC Bayern), Arkadiusz Milik (Ajax Amsterdam), Mariusz Stepinski (Ruch Chorzow/Polen)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel