vergrößernverkleinern
Der SPORT1-Kommentar von Martin Volkmar zum EM-Auftaktsieg der deutschen Nationalmannschaft © SPORT1-Grafik mit Bild Getty

Beim mühsamen Sieg gegen die Ukraine zeigt die deutsche Elf die gleichen Schwächen wie in der EM-Qualifikation. Doch am Ende kann der Auftakterfolg Gold wert sein.

Der Anfang ist gemacht. Der Sieg über die Ukraine gibt der deutschen Nationalmannschaft Selbstvertrauen und Ruhe, mit einem weiteren Erfolg gegen Polen kann am Donnerstag schon das Achtelfinale perfekt gemacht werden.

Doch so souverän, wie es das 2:0-Endergebnis vermuten lässt, war der Auftritt des Weltmeisters gegen den klaren Außenseiter bei weitem nicht. Mancher mag dagegen halten, dass ein gutes Pferd nur so hoch springt, wie es muss. Aber solche Arroganz ist nicht angebracht.

Vielmehr wäre Selbstkritik die richtige Konsequenz, zumindest ein wenig. Denn nach ordentlichem Beginn und dem Führungstor von Shkodran Mustafi verlor die DFB-Auswahl Ende der ersten Halbzeit komplett den Faden und hätte sich über den Ausgleich nicht beschweren dürfen.

In dieser Phase erinnerte vieles an die mühsame Qualifikation: Leichtfertige Chancenverwertung und große Abstimmungsprobleme in der Rückwärtsbewegung, gepaart mit individuellen Fehlern. Mesut Özil und Mario Götze etwa erwischten wieder mal einen schwachen Tag im Nationaltrikot, auch andere konnten nicht überzeugen. Klar ist: In dieser Verfassung ist die Mannschaft nicht titelreif. Einerseits.

Andererseits sind Auftaktspiele immer die schwierigsten, das konnte man unter anderem bei den Auftritten von Frankreich und England sehen. Und angesichts der Umstellungen und der langen Verletzungspausen von Benedikt Höwedes oder Sami Khedira braucht das Team einfach noch Zeit.

Deshalb ist der Sieg umso wertvoller, denn mit jedem Training und jedem Spiel werden sich die Leistungsträger Stück für Stück wieder ihre Bestform erarbeiten. So dürfte Bastian Schweinsteiger sein spektakulärer Siegtreffer weiteren Auftrieb geben.

Fazit: Es ist noch viel Luft nach oben für die deutsche Mannschaft. Aber wenn die Elf von Joachim Löw die richtigen Lehren aus den gezeigten Schwächen zieht, kann der Auftakterfolg am Ende Gold wert sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel