vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-MATCH7-GER-UKR
Andriy Yarmolenko musste sich mit der Ukraine im ersten EM-Spiel mit 0:2 geschlagen geben © Getty Images

England und Wales treffen im "Battle of Britain" aufeinander. Urkaine und Nordirland wollen den ersten Sieg. Deutschland spielt gegen Polen. SPORT1 hat die wichtigsten Infos.

England - Wales (15 Uhr)

Lens, Stade Bollaert-Delelis, ab 14.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER

Gruppe B, 2. Spieltag

Die "Battle of Britain" in Lens ist eine Premiere: Noch nie standen sich die britischen Nachbarn bei einem großen Turnier gegenüber. Wales ist seit 1984 ohne Sieg gegen England.

Um das zu ändern, verfolgt der selbstbewusste Außenseiter einen ausgeklügelten Plan - und England ist empört. "Keiner" der hochgelobten Three Lions sei gut genug, um in seinem Team zu spielen, ließ Superstar Gareth Bale vor dem EM-Derby der ungleichen Nachbarn wissen. Und ausgerechnet Englands Kapitän Rooney soll zur "Schwachstelle" werden.

40.000 bis 50.000 britische Fans überfluten die Kleinstadt Lens mit 30.000 Einwohnern. 2400 Polizisten und Sicherheitskräfte sind im Einsatz, um Krawalle wie in Marseille zu verhindern. Die Russen spielen am Tag zuvor in Lille, wo es erneut zu Ausschreitungen kam. In der Innenstadt ging die französische Polizei gegen rund 200 englische Fans vor und setzte Tränengas ein. Dabei wurde mindestens eine Person verletzt.

Video

Player to watch: Nicht nur wegen der verbalen Sticheleien ganz klar Gareth Bale. Der teuerste Fußballer der Welt, Champions-League-Sieger mit Real Madrid, ist Wales - auch wenn er was anderes sagt. Ohne ihren Superstar wären die Waliser wohl nicht in Frankreich.

Zitat: "Keiner." (Gareth Bale auf die Frage, wie viele Engländer es in das walisische Team schaffen würden)

Voraussichtliche Aufstellungen

England: 1 Hart/Manchester City (29 Jahre/60 Länderspiele/0 Tore) - 2 Walker/Tottenham Hotspur (26/17/0), 5 Cahill/FC Chelsea (30/44/3), 6 Smalling/Manchester United (26/26/1), 3 Rose/Tottenham Hotspur (25/5/0) - 20 Alli/Tottenham Hotspur (20/9/1), 17 Dier/Tottenham Hotspur (22/8/2), 10 Rooney/Manchester United (30/112/52) - 8 Lallana/FC Liverpool (24/24/0), 9 Kane/Tottenham Hotspur (22/13/5), 7 Sterling/Manchester City (21/24/2). - Trainer: Hodgson (68)

Wales: 21 Ward/FC Liverpool (22/3/0) - 5 Chester/West Bromwich Albion (27/12/0), 6 Ashley Williams/Swansea City (31/60/1), 4 Davies/Tottenham Hotspur (23/21/0) - 2 Gunter/FC Reading (26/68/0), 3 Taylor/Swansea City (27/29/0) - 7 Allen/FC Liverpool (26/26/0), 16 Ledley/Crystal Palace (29/62/4) - 11 Bale/Real Madrid (26/56/20), 10 Ramsey/FC Arsenal (25/40/10) - 9 Robson-Kanu/FC Reading (27/31/3). - Trainer: Coleman (46)

Schiedsrichter: Felix Brych (München)

Direkter Vergleich: 104 Spiele, 68 Siege, 22 Unentschieden, 14 Niederlagen, 250:93 Tore

Das letzte Spiel: 6. September 2011 1:0 in London (Qualifikation EM 2012)

Ukraine - Nordirland (18 Uhr)

Stade de Lyon, ab 17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER

Gruppe C, 2. Spieltag

Nach ihren EM-Auftaktpleiten helfen beiden Mannschaften eigentlich nur drei Punkte, um die Chancen auf die K.o.-Runde zu wahren. Der Druck ist dementsprechend hoch, ein hochklassiges Spiel sollte man nicht erwarten.

Ein Offensivspektakel ist dabei nicht zu erwarten. Viermal standen sich beide Teams bislang gegenüber, jämmerliche vier Tore fielen insgesamt. Die beiden jüngsten Begegnungen endeten - richtig - torlos.

Applaus wird es von den nordirischen Anhängern definitiv in der 24. Spielminute geben - und zwar zu Ehren des verstorbenen Fans Darren Rodgers applaudieren. Der war in der Nacht von Sonntag auf Montag ums Leben gekommen, nachdem er in Nizza von einem Geländer mehrere Meter in die Tiefe gestürzt war.

Zitat: "Das ist K.o.-Fußball in der Gruppenphase. Wir müssen gewinnen - und das werden wir tun." (Nordirlands Torhüter Michael McGovern)

Voraussichtliche Aufstellungen

Ukraine: 12 Pjatow/Schachtjor Donezk (31 Jahre/65 Länderspiele/0 Tore) - 17 Fedezki/FK Dnipro (31/50/2), 3 Chatscheridi/Dynamo Kiew (28/43/3), 20 Rakizki/Schachtjor Donezk (26/41/4), 13 Schewtschuk/Schachtjor Donezk (37/54/0) - 16 Sidortschuk/Dynamo Kiew (25/13/2), 6 Stepanenko/Schachtjor Donezk (26/30/3) - 7 Jarmolenko/Dynamo Kiew (26/60/25), 9 Kowalenko/Schachtjor Donezk (20/4/0), 10 Konopljanka/FC Sevilla (26/54/13) - 8 Sosulja/FK Dnipro (26/27/4). - Trainer: Fomenko (67)

Nordirland: 1 McGovern/Hamilton Academical (31/12/0) - 2 McLaughlin/Fleetwood Town (24/19/0), 20 Cathcart/FC Watford (27/29/2), 4 McAuley/West Bromwich Albion (36/62/7), 5 Evans/West Bromwich Albion (28/50/1) - 17 McNair/Manchester United (21/10/0), 6 Baird/FC Fulham (34/79/0), 19 Ward/Nottingham Forest (30/23/2), 16 Norwood/FC Reading (25/35/0) - 8 Davis/FC Southampton (31/84/8) - 10 Lafferty/Birmingham City (28/52/17). - Trainer: O'Neill (46)

Schiedsrichter: Pavel Královec (Tschechien)

Direkter Vergleich: 4 Spiele, 2 Siege, 2 Unentschieden, 0 Niederlagen, 3:1 Tore

Das letzte Spiel: 6. September 2003, 0:0 in Donezk (Qualifikation EM 2004)

Deutschland - Polen (21 Uhr)

Saint-Denis, Stade de France, ab 20.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER

Gruppe C, 2. Spieltag

Nachdem Shkodran Mustafi beim 2:0 gegen die Ukraine traf, hat jeder Spieler aus der voraussichtlichen Startelf mindestens ein Länderspieltor - außer Abwehrchef Jerome Boateng. Und der hat immerhin schon 60 Länderspiele absolviert.

Players to watch: Toni Kroos ist, das hat man gegen die Ukraine wieder gesehen, der Boss im deutschen Mittelfeld. Und der Champions-League-Sieg mit Real Madrid hat ihm weiteres Selbstvertrauen gegeben. Gegen die Ukraine war er der "Man of the match". Kein Einspruch.

Bei den Polen ist der Star natürlich Robert Lewandowski. Der Torjäger des FC Bayern München will den Sieg der Polen gegen den Weltmeister in der EM-Qualifikation wiederholen. Lewandowski ist heiß auf sein erstes Turniertor.

Zitat: "Schweinsteiger ist ein Trumpf-Ass, das wir für den weiteren Turnierverlauf noch im Ärmel haben". (Bundestrainer Joachim Löw über seinen Kapitän)

Voraussichtliche Aufstellungen

Deutschland: 1 Neuer/Bayern München (30 Jahre/66 Länderspiele/0 Tore) - 4 Höwedes/Schalke 04 (28/35/2), 2 Mustafi/FC Valencia (24/11/1), 17 Boateng/Bayern München (27/60/0), 3 Hector/1. FC Köln (26/15/1) - 6 Khedira/Juventus Turin (29/61/5), 18 Kroos/Real Madrid (26/66/11) - 13 Müller/Bayern München (26/72/32), 8 Özil/FC Arsenal (27/74/19), 11 Draxler/VfL Wolfsburg (22/20/1) - 19 Götze/Bayern München (24/53/17). - Trainer: Löw (56)

Polen: 22 Fabianski/Swansea City (31/30) - 20 Piszczek/Borussia Dortmund (31/47/2), 15 Glik/FC Turin (28/42/3), 2 Pazdan/Legia Warschau (28/16/0), 3 Jedrzejczyk/Legia Warschau (28/19/3) - 11 Grosicki/Stade Rennes (28/39/8), 10 Krychowiak/FC Sevilla (26/35/2), 5 Maczynski/Wisla Krakau (29/17/1), 21 Kapustka/KS Krakau (19/8/2) - 7 Milik/Ajax Amsterdam (22/27/11), 9 Lewandowski/Bayern München (27/77/34). - Trainer: Nawalka (58)

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

Direkter Vergleich: 20 Spiele, 13 Siege, 6 Unentschieden, 1 Niederlagen, 34:12 Tore

Das letzte Spiel: 4. September 2015 3:1 in Frankfurt/Main (Qualifikation EM 2016)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel