vergrößernverkleinern
Haris Seferovic steht im Achtelfinale der EM gegen Polen wieder in der Startelf der Schweiz © Getty Images

Die Schweiz geht mit Haris Seferovic in der Startelf ins Achtelfinale gegen Polen. Der Stürmer kehrt nach einer Denkpause zurück, ein Youngster macht Platz.

Der Schweizer Nationaltrainer Vladimir Petkovic setzt im EM-Achtelfinale gegen Polen (ab 14.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) im Sturm wieder auf Haris Seferovic vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt.

Der 24-Jährige, der in den ersten beiden Gruppenspielen enttäuscht hatte, ist im Vergleich zum Vorrunden-Abschluss gegen Frankreich (0:0) die einzige Änderung bei der Nati.

Er darf am Samstag in St. Etienne für den von Schalke 04 umworbenen Breel Embolo beginnen.

Insgesamt stehen sieben Bundesliga-Profis in der Startelf der Nati: Yann Sommer, Fabian Schär, Johan Djourou, Ricardo Rodriguez, Granit Xhaka, Admir Mehmedi und Seferovic.

Polen mit Blaszczykowski

Polens Coach Adam Nawalka tauscht seine Startformation im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen die Ukraine derweil auf vier Positionen.

Unter anderem der Dortmunder Lukasz Piszczek ist von Beginn an dabei, der Ex-Borusse Jakub Blaszczykowski spielt zudem im Mittelfeld für den gesperrten Bartosz Kapustka.

Angeführt wird die Mannschaft von Kapitän und Bundesliga-Torschützenkönig Robert Lewandowski von Bayern München.

Die Aufstellungen:

Schweiz: Sommer - Lichtsteiner, Schär, Djourou, Rodriguez - Behrami, Dzemaili, Xhaka - Shaqiri, Seferovic, Mehmedi

Polen: Fabianski - Piszczek, Glik, Pazdan, Jedrzejczyk - Blaszczykowski, Krychowiak, Maczynski, Grosicki, Milik - Lewandowski

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel