vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-ALB-FANS
Das Hoffen und Bangen der albanischen Fans war umsonst © Getty Images

Nach drei Tagen des Wartens steht das EM-Aus für Albanien fest. Als einer der beiden schlechtesten Gruppendritten muss der EM-Neuling nach Hause fahren.

Die albanische Nationalmannschaft ist drei Tage nach ihrem Sieg gegen Rumänien (1:0) bei der EURO in Frankreich doch noch ausgeschieden.

Der EM-Neuling hatte in Gruppe A mit drei Punkten und 1:3 Toren zwar den dritten Rang belegt, das reichte jedoch nicht zur Qualifikation für das EM-Achtelfinale. Nur vier von sechs Gruppendritten ziehen in die K.o.-Runde ein.

Am Sonntag hatte Armando Sadiku (43.) mit seinem Treffer in Lyon für Albaniens historischen ersten EM-Sieg gesorgt.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel