vergrößernverkleinern
Italy v Malta - UEFA EURO 2016 Qualifier
Im September 2015 spielte Pirlo zuletzt für die Squadra Azzura © Getty Images

Alt-Star Andrea Pirlo glaubt an Italiens Chance im EM-Achtelfinale. Gegen den favorisierten Titelverteidiger aus Spanien hält er eine Überraschung für möglich.

Für Andrea Pirlo kommt das Achtelfinalduell zwischen Italien und Titelverteidiger Spanien (Montag ab 17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) deutlich zu früh. "Es hätte ein schönes Finale sein können. Und eine schöne Revanche für uns, aber das geht auch im Achtelfinale."

Im Finale der EM 2012 war Italien beim 0:4 gegen die Spanier noch chancenlos gewesen, diesmal sagt der Weltmeister von 2006 ein engeres Spiel voraus: "Spanien ist der Favorit, weil sie immer noch den besten Fußball spielen, aber jetzt kann man versuchen, gegen sie zu spielen. Bei der letzten EM war das quasi unmöglich", stellt der 37-Jährige im Interview mit der Gazzetta dello Sport fest.

Seinen ehemaligen Kollegen traute er von Anfang an viel zu, denn "Gegen Italien zu spielen ist nie leicht, gegen dieses Italien auch nicht", und ""Jeder Spieler weiß bis ins kleinste Detail, was er zu tun hat." Pirlo weiß um die taktische und mentale Stärke seiner Kollegen, die als absolute Turniermannschaft gelten.

Nach der WM 2014 war Pirlo zunächst aus der Nationalmannschaft zurückgetreten, nur um sich dann wieder zur Verfügung zu stellen. Nach seinem Wechsel letzten Sommer zum New York City FC war allerdings recht schnell klar, dass Nationaltrainer Antonio Conte den 116-fachen Nationalspieler nicht für die EM nominieren würde.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel