vergrößernverkleinern
Nationaltrainer Fatih Terim ist nach dem Aus der Türkei richtig aufgebracht
Nationaltrainer Fatih Terim ist nach dem Aus der Türkei richtig aufgebracht © Getty Images

Der türkische Nationaltrainer Fatih Terim stellt Strafanzeige wegen Beleidigungen und massiver Anfeidungen in den sozialen Medien.

Wegen massiver Anfeindungen und Beleidigungen gegen sich und seine Familie in den sozialen Medien hat der türkische Nationaltrainer Fatih Terim Strafanzeigen gegen 21 Personen gestellt. Dies berichten türkische Medien am Donnerstag.

Zudem beantragte der 62-Jährige die Löschung der jeweiligen Kommentare bei Twitter und Instagram, die sich gegen ihn, seine Tochter Buse und seinen Schwiegersohn Volkan Bahcekapili gerichtet hatten.

Nach dem EM-Aus der Türken in der Vorrunde spekulieren Medien zudem über einen Rücktritt Terims. Demnach könnte er zu Galatasaray Istanbul zurückkehren und beim Klub von Weltmeister Lukas Podolski Trainer Jan Olde Riekerink ablösen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel