vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-MATCH24-POR-AUT
Cristiano Ronaldo wartet auf sein erstes Tor bei dieser EM © Getty Images

Nach seinen unglücklichen EM-Auftritten stärkt Portugals Nationaltrainer dem Superstar den Rücken. Fernando Santos gibt Cristiano Ronaldo sogar zwei Garantien.

Portugals Nationaltrainer Fernando Santos hat seinem heftig kritisierten Superstar Cristiano Ronaldo vor dem EM-Vorrunden-Showdown gegen Ungarn den Rücken gestärkt.

"Wir lieben Ronaldo. Ganz Portugal liebt ihn. Er wird alles hinter sich lassen. Und er wird seine beste Leistung abrufen. Er wird das tun, was er am besten kann - und das ist Tore schießen", sagte der Coach vor dem letzten Gruppenspiel am Mittwoch in Lyon (18.00 Uhr) gegen die Mannschaft des deutschen Trainers Bernd Storck.

Obwohl Ronaldo im zurückliegenden Spiel gegen Österreich (0:0) einen Strafstoß verschossen hat, wird der 31 Jahre alte Angreifer vom Champions-League-Sieger Real Madrid laut Santos auch zukünftig die Elfmeter schießen. "Auch die Freistöße wird er ausführen", äußerte Santos, der um den Einsatz des angeschlagenen Mittelfeldspielers André Gomes bangen muss.

Die Portugiesen brauchen nach ihren ersten beiden Partien in der Gruppe F gegen Island (1:1) und Österreich einen Sieg, um sicher ins Achtelfinale einzuziehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel