vergrößernverkleinern
Germany v Ukraine - Group C: UEFA Euro 2016
Mario Götze muss seinen Platz im EM-Achtelfinale gegen die Slowakei für Julian Draxler räumen © Getty Images

Lille - Mario Götze darf im Achtelfinale der EM gegen die Slowakei nicht von Anfang an ran. Manager Oliver Bierhoff begründet die Entscheidung für Julian Draxler.

Überraschend mit Julian Draxler für Mario Götze, erneut mit Joshua Kimmich und wie erwartet mit Jerome Boateng startet Deutschland ins EM-Achtelfinale gegen die Slowakei (LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER). Kapitän Bastian Schweinsteiger sitzt wie in den drei Gruppenspielen zunächst auf der Bank, die Spielführerbinde trägt damit wieder Torhüter Manuel Neuer.

Nachdem sich der beim 1:0 gegen Nordirland angeschlagen ausgewechselte Boateng fit meldete, hat Bundestrainer Joachim Löw nur eine Änderung gegenüber dem Spiel gegen die Briten vorgenommen. Draxler, der in den ersten beiden Spielen schon links offensiv gespielt hatte, ersetzt dort den im dritten Spiel aus der Spitze zurückgerückten WM-Helden Mario Götze.

"Wir haben in der Offensive einige Varianten. Mario hat es immer wieder gut versucht. Ihm hat etwas das glück gefehlt, den entscheidenden Abschluss zu machen", begründete Teammanager Oliver Bierhoff die Entscheidung und ergänzte: "Julian hat große offensive Qualitäten und sucht immer wieder den Weg in die Tiefe. Er hat am Anfang ja auch schon gespielt, das spricht für ihn."

Vor Neuer darf rechts wieder Youngster Joshua Kimmich (21) ran, innen verteidigen Boateng und Mats Hummels, links Jonas Hector. Zentral vor der Abwehr spielen Toni Kroos und Sami Khedira. Die offensive Dreierreihe hinter dem wieder als Mittelstürmer aufgebotenen Mario Gomez bilden die noch torlosen Thomas Müller, Mesut Özil und Draxler.

Die deutsche Aufstellung: Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Hector - Khedira, Kroos - Müller, Özil, Draxler - Gomez.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel