vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-ITA-TRAINING
Gianluigi Buffon (l.) hütet im Achtelfinale wieder das Tor von Antonio Contes Italienern © Getty Images

Spanien setzt gegen Italien auf dieselbe Startelf wie in allen drei Vorrundenspielen. Italien-Coach Antonio Conte macht nach seiner Total-Rotation eine Rolle rückwärts.

Im vorletzten Achtelfinale zwischen Italien und Spanien (JETZT LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) entscheidet sich, welcher Hochkaräter dem DFB-Team den Weg ins Halbfinale versperren will.

Beide Teams beendeten die Gruppenphase mit einer Niederlage: Während Spanien jedoch in Bestbesetzung gegen Kroatien den Kürzeren zog, hatte Antonio Conte vor dem Gruppenfinale gegen Irland die Rotationsmaschine angeworfen - und macht zur K.o.-Phase nun eine Rolle rückwärts.

Unter anderem steht die zwischenzeitlich gesundheitlich angeschlagene Torwart-Ikone Gianluigi Buffon wieder zwischen den Pfosten. Im Vergleich zum vorletzten Gruppenspiel gegen Schweden wechselt Conte nur auf einer Position: Im linken Mittelfeld beginnt Mattia De Sciglio vom AC Mailand anstelle des angeschlagenen Antonio Candreva von Lazio.

Vicente del Bosque setzt bei Spanien dagegen auf exakt dieselbe Startelf, die auch alle drei Vorrundenpartien bestritten hatte.

Italien: Buffon - Barzagli, Bonucci, Chiellini - Florenzi, Parolo, De Rossi, Giaccherini, De Sciglio - Pelle, Eder

Spanien: De Gea - Juanfran, Ramos, Pique, Jordi Alba - Busquets, Fabregas, Iniesta - Silva, Nolito, Morata

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel