vergrößernverkleinern
Sweden v Wales - International Friendly
Zlatan Ibrahimovic ist einmal mehr der entscheidende Mann bei den Schweden © Getty Images

Zlatan Ibrahimovic ist gegen Wales im EM-Test einmal mehr der beste Mann und bereitet einen Treffer artistisch vor. Das direkte Duell mit Superstar Gareth Bale fällt aus.

Zlatan Ibrahimovic hat das Duell mit Gareth Bale gewonnen und Schweden zu einer gelungenen EM-Generalprobe geführt.

Die Skandinavier bezwangen EURO-Debütant Wales vor 37.942 Zuschauern im Nationalstadion in Solna mit 3:0 (1:0). Emil Forsberg von Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig (40.), Mikael Lustig (57.) von Celtic Glasgow und John Guidetti (87.) erzielten die Treffer.

Die Wege der Topspieler kreuzten sich jedoch nicht: Während der zuletzt angeschlagene Ibrahimovic in der 61. Minute ausgewechselt wurde, kam Bale in seinem ersten Länderspiel seit Oktober erst ab der 64. Minute zum Einsatz.

An dem enttäuschenden Auftritt seiner Mannschaft konnte auch der Star von Real Madrid nichts ändern, Wales wartet nun seit vier Begegnungen auf einen Sieg.

Ibrahimovic überragt

In einem lange Zeit mäßigen Spiel war Schweden die etwas bessere Mannschaft, für Impulse sorgte meist aber nur Ibrahimovic. Der Torjäger, dessen Wechsel zu Manchester United angeblich kurz bevorsteht, leistete bei Forsbergs Führung auch die Vorarbeit. Der Superstar ließ mit einer artistischen Ballannahme gleich mehrere Gegenspieler alt aussehen, ehe er den tödlichen Pass auf seinen Teamkollegen spielte. Für den Leipzig-Legionär war es im 17. Länderspiel der zweite Treffer.

Verteidiger Lustig machte nach der Pause alles klar, Albin Ekdal vom Hamburger SV kam erst nach einer guten Stunde auf das Feld. Für Guidetti war es der erste Länderspieltreffer.

Schweden startet am 13. Juni gegen Irland in die EM, die weiteren Gegner sind Italien und Belgien.

Wales ist bereits am Samstag gegen die Slowakei gefordert, anschließend warten England und Russland.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel