vergrößernverkleinern
Italy v Sweden - Group E: UEFA Euro 2016
Zlatan Ibrahimovic steht mit Schweden vor dem Aus bei der Europameisterschaft © Getty Images

Nach der Pleite gegen Italien gerät Schwedens Superstar Ibrahimovic in die Kritik. Oliver Kahn stellt die körperliche Verfassung des 34-Jährigen infrage.

Nach der ernüchternden 0:1-Niederlage Schwedens gegen Italien hat Oliver Kahn Kritik an Superstar Zlatan Ibrahimovic geübt.

"Mit 34 Jahren ist er, vorsichtig gesagt, am Zenit angekommen. Wenn man ihn über 90 Minuten beobachtet, habe ich nicht das Gefühl, dass er wirklich fähig ist, dieses Tempo über 90 Minuten mitzugehen", sagte Kahn beim ZDF.

Video

Ibrahimovic war von der Defensive der Squadra Azzurra völlig aus dem Spiel genommen worden. Kahn störte sich deshalb auch an dem Matchplan von Schwedens Nationaltrainer Erik Hamren.

Gerade gegen die defensivstarken Italiener könne es nicht gut gehen, ein Spiel "nur auf einen Spieler auszurichten", so der einstige Welttorhüter.

Weiter stellte Kahn die Frage: "Wer kauft einen Ibrahimovic in diesem Alter außer aus Marketinggesichtspunkten?" Neben Manchester United gilt auch der FC Bayern München als potentieller Abnehmer für den momentan vereinslosen Oldie. 

Kahn würde seinem ehemaligen Arbeitgeber vermutlich davon abraten. 

Ibrahimovic schieße zwar hin und wieder "großartige Tore", so der 47-jährige TV-Experte, doch man müsse abwägen, ob es Sinn macht, einen Spieler unter Vertrag zu nehmen, der nur stellenweise glänzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel