vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-RUS-TRAINING
Roman Neustädter könnte für Russland sein EM-Debüt geben © Getty Images

Russlands Nationaltrainer Leonid Sluzki hat den frisch eingebürgerten Schalke-Profis Roman Neustädter gelobt, seinen Einsatz im ersten EM-Gruppenspiel gegen England am Samstag (21 Uhr) aber offen gelassen.

"Roman ist ein Spieler, der auf dieser Position spielen kann", sagte Sluzki am Freitagabend in Marseille über die Chancen des defensiven Mittelfeldspielers. Konkrete Auskünfte über die Aufstellung wollte der russische Coach ohnehin nicht geben.

Generell zeigte sich Sluzki von dem Bundesligaspieler, der erst Ende Mai die russische Staatsbürgerschaft erhalten hatte, überzeugt. "Er ist ein großartiger Profi und hat eine großartige Persönlichkeit. Wir sind froh, dass er bei uns ist", sagte Sluzki.

Bisher stand der 28-jährige Neustädter nur beim 1:2 gegen Tschechien am 1. Juni für die russische Mannschaft auf dem Platz. 2012 und 2013 hatte er zwei Spiele für Deutschland absolviert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel