vergrößernverkleinern
Northern Ireland v Germany - Group C: UEFA Euro 2016
Auch Thomas Müller konnte sich noch nicht in die Torschützenliste eintragen © Getty Images

Die EM-Vorrunde präsentiert einen historisch schlechten Toreschnitt. Bleibt es bei der mageren Torausbeute, stellt die Europameisterschaft einen Negativrekord auf.

Die Fußball-EM 2016 in Frankreich könnte die Endrunde mit den im Schnitt wenigsten Toren werden. In den 36 Begegnungen der Vorrunde fielen nur 69 Treffer, das entspricht nur 1,91 Toren pro Spiel.

Bislang war Italien 1980 mit durchschnittlich 1,93 Treffern die torärmste EM, gefolgt von England 1996 (2,06). Die WM mit den wenigsten Toren war die Endrunde 1990 in Italien mit 2,21 Toren pro Spiel.

Bei der EM vor vier Jahren in Polen und der Ukraine waren in der Vorrunde 60 Tore gefallen - allerdings in nur 24 Spielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel