vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-MATCH41-GER-SVK
Jerome Boateng darf sich nicht mehr all zu viele Diskussionen mit den Unparteiischen erlauben © Getty Images

Als ob die Aufgabe mit Viertelfinal-Gegner Italien noch nicht groß genug wäre - fünf Leistungsträger sind von einer Gelb-Sperre bedroht. Bei Italien sind es deutlich mehr.

Gastgeber Frankreich muss als einzige Mannschaft im EM-Viertelfinale auf zwei gesperrte Spieler verzichten.

Nationaltrainer Didier Deschamps stehen am Sonntag (21 Uhr) in St. Denis gegen Island N'Golo Kanté und Adil Rami nicht zur Verfügung. Im Italiener Thiago Motta (gegen Deutschland) und dem Belgier Thomas Vermaelen (gegen Wales) sind nur zwei weitere Spieler nach ihrer zweiten Gelben Karte gesperrt.

Gleich 45 Profis droht allerdings eine Sperre im Halbfinale. Bei Weltmeister Deutschland gehen Jerome Boateng, Mats Hummels, Sami Khedira, Joshua Kimmich und Mesut Özil vorbelastet in den Klassiker gegen Italien am Samstag (21.00 Uhr) in Bordeaux.

Größere Sorgen hat allerdings die Squadra Azzurra: Gleich elf Spieler haben im Turnierverlauf Gelb gesehen. Die Verwarnungen werden erst nach dem Viertelfinale gelöscht, damit wird kein Spieler das Finale aufgrund einer Gelbsperre verpassen. 

Liste der vorbelasteten Spieler:

Polen: Kamil Grosicki, Krzysztof Maczynski, Slawomir Peszko, Lukasz Piszczek, Michal Pazdan, Artur Jedrzejczyk

Portugal: William Carvalho, Pepe, Ricardo Quaresma

Wales: Ben Davies, Aaron Ramsey, Neil Taylor, Sam Vokes

Belgien: Jan Vertonghen, Thomas Meunier, Axel Witsel, Marouane Fellaini, Michy Batshuayi

Deutschland: Jerome Boateng, Mats Hummels, Sami Khedira, Joshua Kimmich, Mesut Özil

Italien: Andrea Barzagli, Leonardo Bonucci, Gianluigi Buffon, Giorgio Chiellini, Daniele De Rossi, Mattia De Sciglio, Eder, Lorenzo Insigne, Graziano Pelle, Salvatore Sirigu, Simone Zaza

Frankreich: Olivier Giroud, Laurent Koscielny

Island: Kari Arnason, Birkir Bjarnason, Johann Gudmundsson, Aron Gunnarsson, Hannes Halldorsson, Birkir Saevarsson, Kolbeinn Sigthorsson, Gylfi Sigurdsson, Ari Skulason

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel