Video

Jean-Marie Pfaff hat hohe Erwartungen an Belgien und erwartet den Einzug ins Halbfinale. Besorgt ist der Ex-Torhüter allerdings über das Verletzungspech.

Vor dem ersten Gruppenspiel gegen Italien (20.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) stellt Jean-Marie Pfaff hohe Erwartungen an die belgische Nationalmannschaft. "Mit dieser Mannschaft muss man unter die Top Vier kommen ", sagte der 62-Jährige. "Wenn man das nicht schafft, muss man sich einen anderen Job suchen."

Sorgen bereitet dem 72-maligen Nationalspieler allerdings die personelle Situation: "Wir haben das gleiche Problem wie Deutschland, nämlich Verletzte." Nationaltrainer Marc Wilmots muss unter anderem auf die Abwehrspezialisten Vincent Kompany (Manchester City) und Nicolas Lombaerts (Zenit St. Petersburg) verzichten. Im letzten Testspiel gegen Norwegen fiel außerdem Verteidiger Thomas Vermaelen (FC Barcelona) aus.

Trotz der angespannten Lage in der Defensive hofft Pfaff auf ein gutes Turnier seines Heimatlands. "Diese Mannschaft ist so gut und so stark", betonte er. "In Belgien träumt man schon davon, dass man Europameister wird."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel