Video

Zwei Tage vor dem deutschen EM-Auftakt gegen die Ukraine verrät Joachim Löws Assistent Thomas Schneider, dass die Startaufstellung schon feststeht.

"Die Mannschaft steht." Thomas Schneider sagte es zum zweiten Mal. Dieses Mal aber ohne ein "eigentlich".

Der Assistent von Joachim Löw wollte am Freitag in Evian die Aufstellung der deutschen Mannschaft für ihr EM-Auftaktspiel am Sonntag (ab 21 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm im LIVETICKER) gegen die Ukraine aber nicht en Detail verraten.

Auch was die taktische Formation in der Abwehr betrifft, habe sich der Trainerstab entschieden, "aber ich sage nicht für welche Variante", meinte Schneider.

Schweinsteiger ist fit

Bastian Schweinsteiger wird wohl noch nicht in der Startelf stehen, aber "Er hat noch nicht die Substanz, über einen längeren Zeitraum zu gehen", sagte Löws Assistent und ergänzte: "Bastian ist auf alle Fälle fit und macht einen sehr, sehr guten Eindruck."

Am Freitagmittag trainierte Mario Gomez individuell, verwandelte Bälle nach Flanken.

Mats Hummels absolvierte eine individuelle Einheit mit Ball und schnellen Richtungswechseln. Ob Hummels mit nach Lille reisen wird oder in Evian bleibt, werde nach einem Gespräch zwischen Hummels und Löw noch entschieden, sagte Schneider.

Die voraussichtliche Aufstellung:

Neuer - Höwedes, Boateng, Mustafi, Hector - Khedira, Kroos - Müller, Özil, Draxler, Götze (Gomez)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel