vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-FANS
Ein österreichischer Fan gibt Gas © Getty Images

Nach hässlichem Beginn übernehmen zum Glück die friedlichen und feierwütigen Fans das Kommando bei der EM. Iren, Albaner, Franzosen, Engländer - alle jubeln zusammen.

Der Beginn der EM ließ mit Gewalt und Ausschreitungen in und um die Stadien Schlimmes befürchten. Doch zum Glück sind die gewalttätigen Idioten in der Minderheit.

Der überwiegende Teil der Fans unterstützen ihre Mannschaften fröhlich, frenetisch, lustig - und friedlich. Einige der schönsten Beispiele:

In einem Zug singen irische Fans spontan ein Schlaflied für ein Baby.

Wieder die Iren: Diesmal gilt ihre Aufmerksamkeit einer hübschen französischen Frau. Die Arme ist ein wenig überfordert mit der grandiosen gesanglichen Huldigung der grünen Horde.

Ein Albaner macht seiner Freundin im Stadion einen Heiratsantrag - natürlich mit dem richtigen Ende.

Die Engländer mögen es traditionell deutlich derber und duellieren sich mit ihren Bierbäuchen.

Die Polizei muss auch mit - irische Fans fordern sie zum Mitsingen auf.

"Sweet Caroline!" - ein Klassiker auch in Nordirland.

Schweizer legen einen Teil von Paris lahm mit ihrer Party.

Das können aber natürlich auch Albaner und Franzosen, die hier zusammen feiern.

Und die Iren sind auch noch nach dem 0:3 gegen Belgien gut drauf und singen gemeinsam mit dem Gegner.

Zur Melodie von "The Lion sleeps tonight" huldigen diese Schweizer Fans minutenlang Mittelfeldspieler Breel Embolo. "Oh Embolo".

Diese Fans zeigten sich hilfsbereit - und wechselten einem älteren Ehepaar in voller Fanmontur nach einem Platten den Autoreifen. Vorbildliche Nachbarschaftshilfe.

Dieses Video ging sofort viral: Ein irischer Fan in Clichy sprang spontan auf einen Wohnwagen und legte eine kleine Stripeinlage hin. Seinen Landsleuten gefiel das.

Während des gleichen Festes bejubelten die mehr als 1000 Iren einen Franzosen. Wieso? Weil er auf einen Balkon gegangen war. Warum sonst?

Als plötzlich eine Nonne durchs Abteil geht, widmen ihr diese irischen Fans ein Kirchenlied.

Und immer wieder die Iren: Hier, nun ja, singen sie am Montag vor dem Spiel gegen Schweden gemeinsam Abbas Evergreen "Dancing Queen".

Die "green and white army" der Nordiren stehen den "boys in green", ihren Nachbarn aus Irland, in nichts nach. Sie sind genauso feierwütig, lustig und sangesfreudig. Hier bieten sie ihren Chant "Will Grigg is on fire" dar, der im Vereinigten Königreich seit Wochen schon ein Hit ist.

Doch auch die Engländer können Spaß haben. Hier spielen sie in Lille vor dem Spiel am Donnerstag gegen Wales eine kleine Partie Fußball - mitten auf der Straße, mitten unter den Fanmassen.

Vor und während des 1:0 Kroatiens gegen die Türkei feierten die Fans eine gemeinsame Party.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel