vergrößernverkleinern
England v Portugal - International Friendly
Nani spielt seit 2015 für Fenerbahce Istanbul © Getty Images

Trotz der Blamage zum EM-Auftakt hegen die portugiesischen Fußballer keinen Zweifel am Einzug in das Achtelfinale.

"Wir haben noch zwei Spiele und ich erinnere an die Turniere, in denen wir schwach gestartet sind und es dennoch geschafft haben", sagte Angreifer Nani, der beim 1:1 (1:0) gegen den EM-Debütanten Island getroffen hatte (31.): "Jetzt müssen wir eben das Positive aus dem Spiel ziehen."

Bei den Endrunden 2012 und 2004 war die Mannschaft um Superstar Cristiano Ronaldo im ersten Spiel ebenfalls ohne Sieg geblieben, damals kassierten die Portugiesen sogar Niederlagen.

"Unser Ziel für dieses Jahr war selbstverständlich ein Sieg", sagte Nani (29), der vor allem die fehlende Kaltschnäuzigkeit für die Enttäuschung verantwortlich machte. "Wir waren das bessere Team, wir hatten genügend Chancen. Aber nochmal: Das war nur der Anfang", sagte er.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel