vergrößernverkleinern
Mario Gomez zog sich gegen Nordirland blutige Striemen zu
Mario Gomez zog sich gegen Nordirland blutige Striemen zu © Getty Images

Mario Gomez sorgt beim Spiel gegen Nordirland für Verwunderung bei den Zuschauern. Am Arm des Stürmers sind gleich mehrere blutige Kratzer zu sehen.

Nach dem Auftritt von Mario Gomez gegen Nordirland dürften die deutschen Fußballfans ordentlich diskutiert haben: Was hat er denn da am Arm?

Gleich bei mehreren Gelegenheiten war zu sehen, dass der einzige Torschütze der Partie am linken Oberarm zwei deftige Kratzer kassiert hatte. 

Video

Kurz nach dem Ellenbogen zogen sich zwei blutige Striemen über den Arm von Gomez. "Wo das passiert ist, weiß ich gar nicht", meinte der Stürmer hinterher nur: "Aber es ist alles ok."

Vermutlich hatte sich Gomez die Blessur im Zweikampf mit den Verteidigern Nordirlands zugezogen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel