vergrößernverkleinern
Wayne Rooney und Roy Hodgson
Wayne Rooney ist Kapitän der englischen Nationalmannschaft © Getty Images

Nach den Ausschreitungen beim Russland-Spiel fordern Wayne Rooney und Roy Hodgson ihre Anhänger zu Gewaltverzicht auf. Die UEFA-Drohung beunruhigt die Three Lions.

Englands Trainer Roy Hodgson und Kapitän Wayne Rooney haben die englischen Fans nach den Krawallen zum EM-Auftakt in Marseille zu friedlichem Verhalten ermahnt.

In einer Videobotschaft des Verbandes FA rufen Hodgson und Rooney den Anhang angesichts des drohenden Turnier-Ausschlusses dazu auf, sich nicht an Ausschreitungen zu beteiligen.

"Als englischer Nationaltrainer bin ich beunruhigt wegen der Drohung, die wie ein Damoklesschwert über uns hängt und der Sanktionen, die der Mannschaft drohen", sagte Hodgson mit ernster Stimme: "Wir wollen unbedingt im Turnier bleiben. Ich appelliere an alle unsere Fans: Bleibt dem Ärger fern und sorgt dafür, dass die angedrohten Sanktionen nicht in die Tat umgesetzt werden."

Das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hatte den Three Lions nach den Vorkommnissen am Rande des Gruppenspiels gegen Russland (1:1) - wie der Sbornaja - für den Wiederholungsfall mit Ausschluss gedroht.

"Ich möchte die Fans bitten: Wenn ihr keine Tickets habt, bleibt zu Hause! Und wenn ihr welche habt, passt auf euch auf und haltet euch zurück", sagte der nachdenklich wirkende Rooney.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel