vergrößernverkleinern
Die Fans bekamen bei der EM bisher meist torarme Partien zu sehen
Die Fans bekamen bei der EM bisher meist torarme Partien zu sehen © Getty Images

UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti stellt eine "signifikante Abnahme" von Toren bei der EM fest. Aber schließlich könne "auch ein 0:0 sehr interessant sein".

Die EM-Macher der UEFA finden die EURO in Frankreich trotz der Torarmut "spannend".

Zwar seien im Vergleich zur EM 2008 in Österreich und der Schweiz (57 Tore) und zur EM 2012 in Polen und der Ukraine (60) nach 24 Spielen nur 47 Tore gefallen, "aber die Spiele sind spannend bis zur letzten Minute", sagte UEFA-Wettbewerbsdirektor Giorgio Marchetti.

"Natürlich" sei das eine "signifikante Abnahme", dennoch gebe es "andere interessante Dinge", sagte Marchetti: "Auch ein 0:0 kann sehr interessant sein - das ist einer der Erfolgsfaktoren dieses Turniers. Die Mannschaften erspielen sich viele Chancen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel