vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-HUN-TRAINING
Bernd Storck bereitet sein Team auf das Duell mit Belgien vor © Getty Images

Ungarns deutscher Trainer Bernd Storck geht angriffslustig ins EM-Achtelfinale gegen Belgien.

"Wir wollen die Chancen, die uns der Gegner geben wird, eiskalt nutzen", sagte Storck vor der Partie gegen Belgien am Sonntag (21 Uhr).

Es werde eine "Riesen-Herausforderung. Wir spielen gegen einen Geheimfavoriten, eine Top-Mannschaft, die Nummer zwei der Welt".

Die Ungarn seien hingegen "froh dass wir im Achtelfinale dabei sein dürfen. Wir freuen uns auf das Spiel".

Einmal standen sich beide Teams bei einer EM-Endrunde bislang gegenüber. Belgien gewann das Spiel um den dritten Platz beim Turnier im eigenen Land am 17. Juni 1972 mit 2:1. Ungarns letzter Erfolg liegt inzwischen 58 Jahre zurück (3:1). Damals führte Ferenc Puskás noch Regie.

"Wir kommen über den Teamspirit, das war bisher erfolgreich", sagte Storck, der seit einem Jahr als Nachfolger von Pal Dardai die Geschicke des zweimaligen Vize-Weltmeisters (1938 und 1954) leitet, "das wollen wir gegen Belgien weiter umsetzen".

Seine Mannschaft wolle zeigen, "dass Ungarn auch gute Spieler habe" und die Fans "hier und in der Heimat weiter begeistern". Bei einem Sieg stünden die Ungarn erstmals seit der EM 1972 im Viertelfinale eines großen Turniers.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel