vergrößernverkleinern
Germany Fans Watch 2016 UEFA European Championship
160.000 Fans verfolgten das Halbfinale auf der Berliner Fanmeile © Getty Images

Trotz des Ausscheidens des DFB-Teams wird in Berlin weiter im großen Stil EM geschaut. Die Veranstalter sind mit der Resonanz und dem friedlichen Umgang bisher zufrieden.

Trotz des Ausscheidens der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM in Frankreich bleibt die Fanmeile am Brandenburger Tor am Sonntag zum Finale (ab 20.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) geöffnet.

"Es wird zwar keine so große Party mehr geben, aber bei uns geht es weiter", sagte Fanmeilen-Sprecherin Anja Marx.

Eigentlich war alles für ein großes Fußball-Fest angerichtet. Herrliches Sommerwetter und ein Rekordbesuch sollten den Rahmen für eine rauschende Finalparty bilden. Doch durch das bittere Aus der DFB-Elf im Halbfinale gegen Frankreich (0:2) war die Euphorie gebrochen.

Video

"Die Partie Frankreich gegen Portugal wird sicherlich nicht so die Massen anlocken, doch hier wird trotzdem gefeiert", sagte Marx.

160.000 Besucher beim Halbfinale

Dabei hatte die Stimmung in Deutschland zum Halbfinale noch einmal richtig Fahrt aufgenommen. Endlich war das Wetter mit 20 Grad und Sonnenschein ähnlich wie beim Sommermärchen von 2006, die Fanmeile vermeldete einen Rekordbesuch für die EM von bis zu 160.000 Besuchern. In Hamburg verfolgten 45.000 Fans die Partie vor der großen Videowand auf dem Heiligengeistfeld.

Angenehm war, dass es wieder kaum Ausschreitungen gab. In Berlin erhielt ein Besucher eine Anzeige, nachdem er den Hitler-Gruß gezeigt hatte. Dazu wurden einige Fans mit Joints oder Böllern erwischt, "im Großen und Ganzen blieb es aber friedlich", sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel