vergrößernverkleinern
FBL-EURO-2016-BEL-TRAINING
Jordan (l.) und Romelu Lukaku stehen erstmals bei der EM gemeinsam in der Startelf © Getty Images

Nach dem überzeugenden 4:0 im Achtelfinale gegen Ungarn ist Belgien gegen Wales zu mehreren Wechseln gezwungen. So kommt es zur Premiere für die Lukaku-Brüder.

Thomas Vermaelen gesperrt, Jan Vertonghen verletzt - Belgiens Nationaltrainer Marc Wilmots ist nach dem überzeugenden 4:0 im Achtelfinale gegen Ungarn im Viertelfinale gegen Wales zu mehreren Umstellungen gezwungen.

So kommt unter anderem Außenverteidiger Jordan Lukaku, jüngerer Bruder von Mittelstürmer Romelu Lukaku, zu seinem ersten Einsatz bei der EM - und steht gemeinsam mit seinem Bruder in der Startelf. 

Auch Jason Denayer rückt neu in die Viererkette, im offensiven Mittelfeld beginnt zudem Yannick Carrasco anstelle von Dries Mertens.

Die Waliser werden erneut von Superstar Gareth Bale von Real Madrid angeführt - und setzen bis auf eine Ausnahme auf die erfolgreiche Startelf aus dem Achtelfinale gegen Nordirland: Lediglich im Angriff erhält Hal Robson-Kanu eine Chance von Beginn an, Sam Vokes muss dafür zunächst auf die Bank.

Wales: Hennessey - Chester, Williams, Davies - Gunter, Allen, Ledley, Ramsey, Taylor - Robson-Kanu, Bale

Belgien: Courtois - Meunier, Alderweireld, Denayer, Jordan Lukaku - Nainggolan, Witsel - Hazard, De Bruyne, Carrasco - Romelu Lukaku

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel