vergrößernverkleinern
Die Pariser Fanzone befindet sich am Fuße des Eiffelturms
Die Pariser Fanzone befindet sich am Fuße des Eiffelturms © Getty Images

Während des Spiels zwischen Deutschland und Italien werden in der Pariser Fanzone Feuerwerkskörper gezündet. Panik bricht aus, mehrere Menschen werden verletzt.

Bei einer kurzen Massenpanik in der Pariser Fanzone sind während der Live-Übertragung des EM-Viertelfinals zwischen Deutschland und Italien (6:5 i.E.) mehrere Menschen leicht verletzt worden.

Ausgelöst wurde die Panik laut übereinstimmender Medienberichte durch das Zünden mehrerer Feuerwerkskörper mitten auf dem Marsfeld vor dem Eiffelturm, wo beim Public Viewing während der EM 92.000 Menschen Platz finden können.

Am Samstagabend rannten nach dem Knall laut des Fernsehsenders RT Hunderte Menschen in Panik los, mehrere stürzten dabei und wurden überrannt.

Die Situation habe sich aber schnell wieder beruhigt, die Übertragung des Viertelfinals sei nicht unterbrochen worden.

In Frankreich gilt seit den Terroranschlägen vom November 2015 der Ausnahmezustand, auch die Fanzone in Paris wird von mehreren Hundert Sicherheitskräften gesichert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel