vergrößernverkleinern
Gareth Bale traf in der Qualifikation gegen Belgien
Gareth Bale traf in der Qualifikation gegen Belgien © Getty Images

Gareth Bale will gegen Belgien seinen Triumphzug fortsetzen. Belgische Verletzungen spielen dem Superstar der Waliser in die Karten. Die wichtigsten Infos.

Wales - Belgien (21 Uhr)

Lille, Stade Pierre-Mauroy ab 20.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm u. LIVETICKER

Heimspiel: Der Spielort Lille liegt nur gut 20 Kilometer von der belgischen Grenze entfernt, entsprechend viele Fans der Roten Teufel werden zum Viertelfinale erwartet.

Auf wen man achten sollte: Gareth Bale - natürlich. Nicht nur wegen seiner drei Treffer bei der Endrunde. Der Topstar von Real Madrid hat auch während der Qualifikation sieben von elf Toren der Waliser erzielt. Der 26-jährige war schon vor rund einem Jahr gegen Belgien erfolgreich. Schließlich hatten es die beiden Teams schon in der Qualifikation miteinander zu tun. Nach einem 0:0 in Brüssel sorgte Bale mit seinem Tor im Rückspiel in Cardiff am 12. Juni für den 1:0-Sieg der Waliser.

Überraschung: Die EM-Debütanten aus Wales haben ganz offensichtlich selbst nicht mit ihrem Viertelfinal-Einzug gerechnet. Chris Gunter verpasst womöglich die Hochzeit seines Bruders Marc. Und Neil Taylor muss seine Frau enttäuschen, denn die Tickets, die er ihr zum Geburtstag für das Beyoncé-Konzert besorgt hatte, werden sie nicht nutzen.

Personalsorgen: Belgien muss auf die Hälfte seiner Stamm-Verteidigung verzichten. Jan Vertonghen fällt wegen einer Knöchelverletzung für das restliche Turnier aus, Thomas Vermaelen ist gelbgesperrt.

Zitat: "Wenn du zu offen bist, gehen sie durch dich durch wie ein Messer durch Butter." (Der walisische Teammanager Chris Coleman über die Belgier)

Voraussichtliche Aufstellungen:

Wales: 1 Hennessey/Crystal Palace (29 Jahre/60 Länderspiele/0 Tore) - 5 Chester/West Bromwich Albion (27/14/0), 6 Williams/Swansea City (31/63/1), 4 Davies/Tottenham Hotspur (23/24/0) - 2 Gunter/FC Reading (26/71/0), 7 Allen/FC Liverpool (26/29/0), 16 Ledley/Crystal Palace (31/65/4), 10 Ramsey/FC Arsenal (25/43/11), 3 Taylor/Swansea City (27/32/1) - 11 Bale/Real Madrid (26/59/21), 18 Vokes/FC Burnley (26/42/6). - Trainer: Coleman (46)

Belgien: 1 Courtois/FC Chelsea (24/41/0) - 16 Meunier/FC Brügge (24/8/0), 2 Alderweireld/Tottenham Hotspur (27/59/2), 15 Denayer/Galatasaray Istanbul (21/7/0), 21 Jordan Lukaku/KV Ostende (21/4/0) - 4 Nainggolan/AS Rom (28/23/5), 6 Witsel/Zenit St. Petersburg (27/72/7) - 7 De Bruyne/Manchester City (24/45/13) - 14 Mertens/SSC Neapel (29/50/8), 9 Romelu Lukaku/FC Everton (23/49/17), 10 Hazard/FC Chelsea (25/69/14). - Trainer: Wilmots (47)

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

Direkter Vergleich aus Wales-Sicht: 12 Spiele, 4 Siege, 3 Unentschieden, 5 Niederlagen, 17:16 Tore

Das letzte Spiel: 12. Juni 2015 1:0 in Cardiff (Qualifikation EM 2016)

Wer fehlt: keiner - Vertonghen (Knöchelverletzung), Vermaelen (Gelb-Sperre)

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel