vergrößernverkleinern
France v Iceland - Quarter Final: UEFA Euro 2016
Viele Isländer wird es wohl in die Premier League ziehen © Getty Images

Nach der starken EM Islands hegen wohl zahlreiche Spieler die Hoffnung, in die europäischen Top-Ligen wechseln zu können. Die Premier League steht im Fokus.

Nach ihrem starken Auftritt bei der Fußball-EM in Frankreich hoffen zahlreiche isländische Nationalspieler auf einen Transfer - am liebsten in die englische Premier League.

Video

"Ich denke, dass viele Spieler dieser Mannschaft wechseln werden", sagte Abwehrspieler Ragnar Sigurdsson, der selbst angeblich vom FC Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp umworben wird.

Sigurdsson ist Fan der Reds und hat bereits mit seinem Berater über einen möglichen Wechsel gesprochen. Der 30-Jährige steht bis 2018 beim FK Krasnodar in Russland unter Vertrag, soll aber für rund sechs Millionen Euro zu haben sein.

Mittelfeldspieler Gylfi Sigurdsson, der den Sprung in die höchste englische Spielklasse zu Swansea City bereits geschafft hat, meinte: "Alle Spieler wollen in der Premier League spielen. Und ich kann jedem nur raten, zu kommen, wenn er die Chance dazu hat."

Neben Sigurdsson gelten Kapitän Aron Gunnarsson (Cardiff City), Mittelfeldspieler Birkir Bjarnason vom FC Basel, Stürmer Kolbeinn Sigthórsson vom FC Nantes oder Rechtsaußen Jóhann Gudmundsson (Charlton Athletic) als die begehrtesten Isländer.

Die märchenhafte EURO-Reise der Außenseiter war erst im Viertelfinale nach dem 2:5 gegen Gastgeber Frankreich zu Ende.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel