vergrößernverkleinern
Taucher fischten das Mikrofon aus dem See
Taucher fischten das Mikrofon aus dem See © Twitter/@laolu_dee

Bei seinem Ausraster wirft Cristiano Ronaldo das Mikrofon eines Reporters ins Wasser. Taucher fischen es nun in einer "schwierigen Bergungsaktion" aus dem See.

Das Mikrofon, das Cristiano Ronaldo bei seinem Ausraster vor dem letzten EM-Gruppenspiel in einen See warf, wird für einen guten Zweck versteigert.

Der portugiesische Sender CMTV ließ das Mikro von Tauchern aus dem See holen.

Mikrofon wird vesteigert

"Das war eine schwierige Bergungsaktion, weil das Mikrofon im Schlamm versunken war", sagte einer der Taucher dem Sender.

Video

CMTV richtete nun eine Sonderrufnummer ein. Wer diese für 60 Cent pro Anruf am häufigsten wählt, wird neuer Eigentümer des Mikrofons.

Der Erlös werde einem Psychopädagogischen Rehabilitationszentrum in Portugal zu Gute kommen, erklärte CMTV.

Ausraster von Ronaldo 

Ronaldo hatte vor dem Spiel seiner Portugiesen gegen Ungarn bei seinem Morgenspaziergang einem Reporter des Senders das Mikrofon entrissen und dieses ins Wasser geworfen.

Der Reporter hatte Ronaldo lediglich die Frage gestellt, ob er sich gut vorbereitet für das Spiel fühle.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel