vergrößernverkleinern
Fernando Santos bewies mit Eders Einwechslung ein goldenes Händchen
Fernando Santos bewies mit Eders Einwechslung ein goldenes Händchen © Getty Images

Fernando Santos wird bei der Pressekonferenz nach dem EM-Titel emotional. Mit Eder hat für Portugals Nationaltrainer das "hässliche Entlein" getroffen.

Portugals Fußball-Nationaltrainer Fernando Santos hat nach dem EM-Triumph gegen Frankreich (1:0 n.V.) am Sonntagabend eine sehr emotionale Dankesrede gehalten.

"Ich will und werde jetzt nach Hause gehen. Ich will meine Mutter, meine Frau, meine Kinder küssen, ich danke ihnen so sehr", sagte der 61-Jährige während der Pressekonferenz nach dem Finale im Stade de France.

"Ich danke allen meinen Freunden, ich will sie einzeln umarmen für ihre Freundschaft", betonte er. "Aber zuerst werde ich mit meinem besten Freund und dessen Mutter sprechen, weil sie meinen Weg beleuchtet haben. Sie waren eine Inspiration."

Video

Eder wird zum wunderschönen Schwan

Die Einwechslung des Siegtorschützen Eder (109.) bezeichnete Santos als logisch: "Als Cristiano rausmusste, habe ich drüber nachgedacht, Eder sofort zu bringen. Aber wir mussten das Spiel verändern, also habe ich Nani in die Mitte gezogen. Dann brauchten wir aber jemanden vorne drin, und jemanden der gut in der Luft ist. Eder hat zu mir bei der Einwechslung gesagt: Trainer, ich werde treffen. Und das hässliche Entlein ist reingekommen und hat getroffen. Jetzt ist er ein wunderschöner Schwan."

Ronaldo glaubte an Nacht der Nächte

Der dreimalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo hatte nach 25 Minuten verletzt das Feld verlassen müssen. So musste Portugals Coach Santos sein Spiel umstellen. "Cristiano ist fundamental für uns, er kann in jedem Moment des Spiels ein Tor erzielen. Ich hatte eine Strategie um ihn herum aufgebaut, weil er der beste Spieler der Welt ist. Er hat zweimal versucht, auf das Feld zurückzukehren. Aber er war sehr wichtig für uns, in der Kabine und auf dem Platz. Er hat immer daran geglaubt, dass heute die Nacht der Nächte, unsere Nacht war. Wir sind ein Team, wir gewinnen als Team", huldigte Santos seinem Superstar.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel