vergrößernverkleinern
Stefan Kretzschmar hätte sich weniger Handballaktionen gewünscht
Stefan Kretzschmar hätte sich weniger Handballaktionen gewünscht © Getty Images

Das Handspiel von Bastian Schweinsteiger sorgt für Belustigung bei Stefan Kretzschmar. Der SPORT1-Experte ist aber auch stolz auf das deutsche Team.

Nach dem Titel bei der Handball-Europameisterschaft im Januar verpassten es die Fußballer, Deutschland 2016 einen weiteren EM-Titel zu schenken.

Nach dem 0:2 gegen Frankreich im Halbfinale ist das Turnier für das DFB-Team beendet. An der Entstehung der deutschen Niederlage hatte Bastian Schweinsteiger mit seinem Handspiel im Strafraum kurz vor der Pause, das zum Elfmetertor von Antoine Griezmann zum 1:0 führte, großen Anteil.

Handball-Legende und SPORT1-Experte Stefan Kretzschmar nutzte die Einladung, um Schweinsteiger und Jerome Boateng, der im Viertelfinale gegen Italien einen Handelfmeter verursachte, auf die Schippe zu nehmen.

Auf Instagram postete er eine Montage, die Schweinsteiger als deutschen Handballer zeigt. Teamkollege Boateng beobachtet Schweinsteigers Wurf.

"Deutschland ist Handball-Europameister! Die Fußballer haben ein tadelloses Turnier gespielt, aber sich leider zweimal zu viel unsere Bad Boys als Vorbilder genommen", schrieb Kretzschmar mit Blick auf die handballerischen Nachahmungskünste des DFB-Duos.

Der 43-Jährige betonte aber auch, dass er "stolz auf unser Team" sei. Den Franzosen gratulierte er zum Finaleinzug, deren imitierter Island-Jubel stoß Kretzschmar aber sauer auf. "Glückwunsch an Frankreich, aber lasst den Isländern ihr "HUH"!"

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel