vergrößernverkleinern
Kevin Kuranyi steht mit Dynamo Moskau in der Zwischenrunde
Kevin Kuranyi steht mit Dynamo Moskau in der Zwischenrunde © getty

Mit Ex-Nationalspieler Kevin Kuranyi als Kapitän hat Dynamo Moskau in der Europa League den sechsten Sieg im sechsten Spiel erreicht.

Bei der PSV Eindhoven gewannen die Russen, die schon vorher als Gruppensieger feststanden, mit 1:0 (0:0).

Kuranyi wurde nach 68 Minuten ausgewechselt und stand beim späten Siegtreffer nicht mehr auf dem Feld.

Red Bull Salzburg stellte durch den 5:1 (2:0)-Sieg gegen Astra Giurgiu unterdessen einen Trefferrekord für die Gruppenphase auf. Insgesamt erzielten die Österreicher, die bereits vor dem Spiel sicher Erster waren, in sechs Spielen 21 Tore.

Zudem qualifizierten sich neben Borussia Mönchengladbach auch Gruppengegner FC Villarreal sowie Dnjepr Dnjepropetrowsk, der AC Turin und der FC Brügge für die K.o.-Phase.

Die Spanier siegten mit 2:0 (2:0) bei Apollon Limassol, Dnjepr setzte sich mit 1:0 (0:0) gegen den AS Saint-Etienne durch.

Turin gewannen in Gruppe B mit 5:1 (2:1) beim FC Kopenhagen, Brügge siegte 2:1 (1:0) gegen den HJK Helsinki und sicherte sich vor den Italienern den Gruppensieg.

Die Zwischenrunde wird am 19. und 26. Februar 2015 ausgespielt. Die Auslosung der Paarungen findet am kommenden Montag im schweizerischen Nyon in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (UEFA) statt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel