vergrößernverkleinern
Stürmer Alan erzielte in der Gruppenphase acht Treffer für RB Salzburg
Stürmer Alan erzielte in der Gruppenphase acht Treffer für RB Salzburg © getty

Der österreichische Double-Gewinner Red Bull Salzburg hat sich zum Abschluss der Gruppenphase einen Rekord gesichert.

Das Team von Sportdirektor Ralf Rangnick schaffte durch den 5:1 (2:0)-Erfolg gegen Astra Giurgiu mit insgesamt 21 Toren in sechs Spielen einen neuen Rekord.

Noch nie zuvor hat ein Team in der Gruppenphase der Europa League so viele Tore erzielt.

Die bisherige Bestmarke hatten sich Zenit St. Petersburg, ZSKA Moskau und der RSC Anderlecht geteilt.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel