vergrößernverkleinern
Dejan Lovren vom FC Liverpool in der Europa League gegen Besiktas Istanbul
Drüber und vorbei. Liverpools Dejan Lovren vergibt im Elfmeterschießen © Getty Images

Liverpools Reise durch Europa endet in der Nacht von Istanbul. Gegen Besiktas vergibt Dejan Lovren den entscheidenden Elfmeter - und hat danach heftigen Spott zu ertragen.

Neun Schützen vor ihm hatten verwandelt. Dann kam Dejan Lovren und setzte den finalen Versuch im Elfmeterschießen hoch rechts vorbei. Nach Liverpools Aus in der Europa League bei Besiktas Istanbul stand der Innenverteidiger in Zentrum des Spotts.

Viele Kommentatoren bei Twitter machen sich über die Ablösesumme von 25 Millionen Euro lustig, die Liverpool vor der Saison an Southampton für Lovren gezahlt hatte. "Brendan Rodgers' panische Suche nach Dejan Lovrens Quittung wird sich heute Abend intensivieren", schrieb etwa ein Wettanbieter.

Liverpools Trainer Rodgers bekommt auch einiges ab, einerseits wegen seiner Einkaufspolitik - andererseits wegen seiner Entscheidung, Lovren als fünften Schützen seiner Mannschaft antreten zu lassen.

TV-Experte und Liverpool-Legende Jamie Carragher kramte kurz nach dem Spiel einen fast ein Jahr alten Tweet Lovrens heraus, in dem dieser nach einem schlechten Auftritt noch im Trikot von Southampton "Es tut mir leid" schrieb und antwortete: "Das ging schnell! Mach dir nichts draus, Kopf hoch, am Sonntag wartet ein großes Spiel!" Dann empfängt Liverpool in der Premier League den Tabellenzweiten Manchester City.

Die besten Reaktionen auf Lovrens Fehlschuss im Netz:

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel