vergrößernverkleinern
Mario Gomez jubelt mit dem AC Florenz
Mario Gomez gelingen zum dritten Mal in dieser Saison mindestens ein Tor und eine Vorlage in einem Spiel © Getty Images

Italiens Medien feiern den Florentiner Pokalspezialisten Mario Gomez. Nach dem Sieg in der Europa League gegen Tottenham ist er wieder "Super-Mario".

2:0 zu Hause gewonnen gegen Tottenham Hotspur, Achtelfinale der Europa League erreicht, ein Tor gemacht, eins vorbereitet, Liebe zurückerspielt. Für Mario Gomez lief der Donnerstagabend mit dem AC Florenz nach Wunsch.

In bislang sieben Saisoneinsätzen in Europa League und italienischem Pokal traf Gomez fünfmal – in krassem Gegensatz dazu stehen gerade einmal zwei Tore in 15 Spielen in der Serie A. Für Italiens Medien ist er deshalb längst zum Pokalspezialisten geworden.

Diesen Eindruck kann der 29-Jährige am Sonntag im Spiel bei Lukas Podolskis Inter Mailand widerlegen (ab 17.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1+).

SPORT1 hat die Pressestimmen zu Gomez' Gala gegen Tottenham gesammelt:

  • Gazzetta dello Sport

Es ist wohl keine Heldentat, aber auf jeden Fall ein großer Sieg. Die Fiorentina wirft Tottenham raus, einen furchterregenden Gegner, im Vorfeld sogar der Favorit, und zieht ins Achtelfinale der Europa League ein. Ihr gelingt das dank der Tore des in den Pokalwettbewerben immer formstärkeren Gomez und des gewohnten Salah, der im fünften Spiel im violetten Trikot schon zum dritten Mal trifft. "Ich bin sehr, sehr glücklich, denn das sind die Spiele, die mir gefallen", sagte ein zufriedener Super-Mario. "Ich freue mich für die Fans und die Stadt. Die negativen Momente sind vergangen, ich fühle mich gut und spiele so, wie ich es kann."

  • Tuttosport

Gomez – Salah und die Fiorentina fliegt ins Achtelfinale. Nach der Pause verschärft Florenz den Rhythmus und findet in der 54. Minute das Führungstor: Badelj schickt Gomez steil, der im Eins-gegen-Eins gegen Lloris keinen Fehler macht: 1:0. Tottenham versucht mit den Einwechslungen von Kane und Townsend zu reagieren, aber die Fiorentina steht hinten gut und schafft das zweite Tor in der 71. Minute: Gomez per Hacke auf Salah, der Vertonghen narrt und Lloris mit einem präzisen Rechtsschuss überwindet.

  • La Nazione

Gomez bekam nach einer halben Stunde einen schönen Pass, aber in der ersten Halbzeit konnte er keinen Schaden anrichten. Er deckte Fazio entschlossen, arbeitete in bemerkenswerter Weise abseits des Balles. Nach der Pause packte er den Löwen aus, der in ihm steckt und zerfleischte die Abwehr der Spurs mit unheimlicher Schnelligkeit. Er trifft vor der Fiesole-Kurve und bringt das Artemio-Franchi-Stadion zum Explodieren. Chapeau.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel