vergrößernverkleinern
Einige Fanblöcke in Kiew bleiben gegen Florenz leer
Einige Fanblöcke in Kiew bleiben gegen Florenz leer © Getty Images

Die UEFA hat Dynamo Kiew erneut mit einem Teilausschluss der Zuschauer bestraft.

Rassistisches Verhalten der Anhänger, Abbrennen von Pyrotechnik sowie Verstöße gegen Sicherheitsbestimmungen im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League gegen den FC Everton (19. März/5:2) führten dazu, dass im Viertelfinal-Hinspiel gegen den AC Florenz (16. April) mit dem deutschen Nationalspieler Mario Gomez einige Blöcke des Olympiastadions geschlossen bleiben müssen.

Zudem wurde gegen den ukrainischen Top-Klub eine Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro verhängt.

Bereits gegen Everton war ein Teil des Stadions für Zuschauer gesperrt gewesen, nachdem beim 3:1 im Zwischenrundenrückspiel am 26. Februar gegen den französischen Vertreter EA Guingamp 300 Dynamo-Anhänger in den Innenraum gestürmt waren.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel