vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v VfL Wolfsburg - DFB Cup Final
Wegen der Niederlage im Pokalfinale gegen Wolfsburg müssen die Dortmunder schon in der Qualifikation für die Europa League ran © Getty Images

Dortmund geht den dicken Brocken in der dritten Quali-Runde zur Europa League aus dem Weg. Am 17. Juli könnte dem BVB aber ein Team aus Österreich zugelost werden.

Der Gegner von Borussia Dortmund in der dritten Qualifikationsrunde der Europa League wird am 17. Juli ermittelt. Die Paarungen werden im schweizerischen Nyon gezogen, der BVB gehört dabei zu den gesetzten Mannschaften. Terminiert sind die Begegnungen für den 29. Juli und 6. August.

Dortmund führt mit einem Koeffizienten von 99,883 Punkten die Setzliste der Qualifikanten an und kann damit nicht auf Atletic Bilbao oder Girondins Bordeaux treffen.

Mögliche Kontrahenten in Runde drei sind indes der FC Thun aus der Schweiz (10,375) oder Vitesse Arnheim (10,195/ Niederlande) aus dem oberen Teil der Liste der Ungesetzten sowie Tirgu Mures (5,259/Rumänien) und SCR Altach (5,135/Österreich) aus dem unteren Bereich.

Nach der dritten Qualifikationsrunde, die im K.o.-System ausgetragen wird, folgen die Play-offs (20. und 27. August). Dort wäre der BVB an Nummer eins gesetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel