vergrößernverkleinern
Hertha BSC v FC Augsburg - Bundesliga
Zwei Fans des FC Augsburg starben bei einem Autounfall, ein dritter schwebt in Lebensgefahr © Getty Images

Für zwei Fans des FC Augsburg endet der Ausflug zum Spiel in Mönchengladbach tödlich. Ein dritter schwebt in Lebensgefahr. Die Ursachen des Unfalls sind noch unklar.

Schockierende Nachricht für den FC Augsburg: Auf dem Heimweg vom Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach sind zwei Fans tödlich verunglückt.

Der tragische Unfall ereignete sich um 2 Uhr nachts auf der Autobahn A61 zwischen Speyer und Ludwigshafen. Fünf Insassen befanden sich zu dem Zeitpunkt im Auto. Der Fahrer und ein Mann, der auf dem Rücksitz saß, kamen dabei ums Leben.

Die beiden Toten kamen aus dem Raum Augsburg und waren gerade einmal 18 und 19 Jahre alt. Ein weiterer Fahrgast schwebt in Lebensgefahr.

Wie es zu dem Unfall kam, bei dem das Auto der Augsburger Fans auf einen LKW auffuhr, ist noch völlig unklar. Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, herrschte laut Auskunft der Polizei  zum Unfallzeitpunkt klare Sicht und normaler Verkehr. Außerdem sei die Fahrbahn trocken gewesen.

Der Verein reagierte betroffen. "Wir sind geschockt nach der Nachricht von diesen tragischen Unglück", sagte FCA-Präsident Klaus Hofmann.

Vor dem Spiel gegen Hoffenheim am kommenden Samstag können Besucher auf einem  Platz vor dem Stadion Blumen und Kerzen niederlegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel