Video

Der FC Augsburg fühlt sich gerüstet für den Auftakt in der UEFA Europa League. Manager Reuter erklärt das neue Motto, Trainer Weinzierl spricht über die Aufgaben.

Vor dem Start in die UEFA Europa League hat der FC Augsburg noch einmal die Werbetrommel gerührt. Bei der Präsentation des Mannschaftsbusses prangte das Motto als Hasthag #keinesau auf dem Mannschaftsbus.

Manager Stefan Reuter berichtete, dass die Augsburger mit dem ironischen Hinweis natürlich das Gegenteil bewirken wollen. Augsburg soll also möglichst bald auf der europäischen Fußball-Landkarte prominent vermerkt sein. Der Spruch "Uns kennt keine Sau" soll so bald Vergangenheit sein.

Im Auftaktspiel der UEFA Europa League bei Athletic Bilbao (Do., ab 20.50 Uhr im LIVETICKER, Highlights ab 23 Uhr im TV) wollen die Augsburger dafür den Grundstein legen.

Doch Trainer Markus Weinzierl weiß, wie schwierig das wird.

"Wir sind der große Außenseiter, es war eine große Überraschung, dass wir letzte Saison Fünfter wurden, doch das haben wir uns hart erarbeitet", erklärte er.

Und zur Konstellation in der Gruppe fügte er an: "Es sind namhafte Mannschaften dabei mit Bilbao, Alkmaar. Wir wissen, dass es für kleine Vereine nicht leicht ist, dass zu überstehen, aber wir versuchen es."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel