Video

München - Jürgen Klopp ist neuer Trainer des FC Liverpool - und hat sich auf bemerkenswerte Weise schon den Medien präsentiert. Der TICKER zum Nachlesen.

Jürgen Klopp hat offiziell seinen neuen Job als Trainer des englischen Traditionsklubs FC Liverpool angetreten.

Der 48-Jährige präsentierte sich am Freitag im Presseraum im Stadion an der legendären Anfield Road erstmals den Medien.

Klopp nannte seine Ziele mit den Reds: "Wir haben den festen Willen, all die Zweifel in Glaube umzuwandeln. Momentan ist doch niemand zufrieden in Liverpool. Man erwartet große Schritte. Die Fans wollen den Besuch im Stadion genießen. Sie wollen Tore sehen."

Chelsea-Trainer Jose Mourinho hatte sich in London als "The Special One" vorgestellt. Auf die Frage, wie sich Klopp bezeichnen würde, sagte Klopp: "Maybe I'm a normal One!"

Die Pressekonferenz im Liverpool zum Nachlesen im TICKER:

(JETZT AKTUALISIEREN)

+++ 11.30 Uhr - Das war's von der Pressekonferenz +++

Jürgen Klopp hat mit seinem ersten öffentlichen Auftritt an der Anfield Road durchaus Eindruck hinterlassen. Im Gegensatz zu seiner Ankündigung, er könne nur Urlaubs-Englisch plauderte "Kloppo" durchaus respektabel und natürlich gewohnt schlagfertig. Die Vorfreude der Liverpool-Fans dürfte mit diesem Auftritt sogar noch gesteigert werden. Damit verabschieden wir uns von der Pressekonferenz.

+++ 11.29 Uhr - "Keine Vergleiche mit Trainerlegenden" +++

"Ich sage es nochmal: Ich möchte nicht mit früheren Trainerlegenden verglichen werden. Ich will erst einmal eine guten Start hinlegen. Eine Legende wird man nicht, wenn man sich zu Beginn hinstellt und sagt, dass man eine werden will."

+++ 11.28 Uhr - "In Dortmund war es genauso" +++

"Ich kenne diese Situation, dass die Leute nicht zufrieden sind. In der letzten Saison war es in Dortmund genauso. Aber ich glaube an diese Mannschaft und an diesen Verein. Wir haben eine gute Mischung zwischen erfahrenen und jungen Spielern."

+++ 11.25 Uhr - "Lasst uns in Ruhe arbeiten" +++

"Es ist wirklich verrückt, welcher Hype um meine Person hier herrscht. Aber lasst uns hier erst einmal in Ruhe arbeiten, und dann schauen wir was passiert. Wir haben eine große Aufgabe vor der Brust und haben viel vor. Wir werden den Teufel tun und sagen, dass wir erst in 20 Jahren einen Titel holen. Aber lasst uns hier in Ruhe arbeiten!"

+++ 11.23 Uhr - "Ein geiler Verein" +++

"Ich bin nicht hier in Liverpool, weil der Klub so ähnlich wie der BVB ist. Ich bin hier, weil es ein geiler Verein ist."

+++ 11.21 Uhr - "Ende mit Urlaub" +++

"Als ich Dortmund verlassen habe, habe ich gesagt, dass ich eine Pause mache. Ich habe aber auch gesagt, dass ich alles auf mich zukommen lasse. Hier in Liverpool hat es jetzt einfach gepasst. Die Gespräche sind super gelaufen und dann habe ich mich schnell entschieden. Ende mit Urlaub!"

+++ 11.19 Uhr - "Wir brauchen Tempo im Spiel" +++

"Ich will erst mit dem Team sprechen, bevor ich hier zu viel verrate, wie ich spielen will. Es wird aber viel Tempo dabei sein, wir brauchen das schnelle Umschaltspiel. Das geht aber nicht von jetzt auf nachher. Lassen Sie uns nächste Woche nochmal darüber sprechen, wenn die Spieler von den Länderspielen zurückkommen."

+++ 11.17 Uhr - "Bin ein durchschnittlicher Typ!" +++

Auf die Frage, wie sich Klopp bezeichnen würde - in Anlehnung an Mourinho "The Special One" - sagte er: "Maybe I'm the normal One"! Ich komme aus dem Schwarzwald. Ich war ein durchschnittlicher Spieler, und in Mainz habe ich als durchschnittlicher Trainer angefangen. Ich habe jetzt einen guten Moment genutzt, um in Liverpool anzufangen."

+++ 11.15 Uhr - "Wollen emotionalen Fußball spielen!" +++

"25 Jahre ist es her, dass Liverpool den letzten Titel in der Premier League gewonnen hat. Aber wieso sollte ich mir das aufladen? Wir machen das ganze hier Schritt für Schritt. ABer ständig die Vergleiche mit anderen Trainern mag ich nicht. Lass uns versuchen, einen neuen Weg zu finden. Ich weiß nicht alles, aber ich kann sehr gut zuhören. Ich weiß alles über die großartige Geschichte dieses Klubs. Wir gehen in eine neue Richtung, wir wollen emotionalen Fußball spielen. Das ist wichtig hier an der Anfield Road."

+++ 11.13 Uhr - "Gerrad zurück? Möglich!" +++

Auf die Frage, ob Steven Gerrard nach seiner aktiven Karriere zurück an die Anfield Road kehrt, antwortet Klopp: "Das ist erst einmal nicht geplant, aber in der Zukunft durchaus möglich."

+++ 11.12 Uhr - "Ich bin kein Genie" +++

"Ich bin kein Genie, oder der beste Trainer der Welt. Ich brauche hier Hilfe. Aber ich habe die Motivation und freue mich auf die AUfgabe. Deswegen ist es leicht für mich, hier zu sitzen."

+ 11.10 Uhr - "Müssen hart arbeiten" +++

"Wir haben den festen Willen, all die Zweifel in Glaube umzuwandeln. Momentan ist doch niemand zufrieden in Liverpool. Man erwartet große Schritte. DIe Fans wollen den Besuch im Stadion genießen. Sie wollen Tore sehen."

+ 11.08 Uhr - "Sorry für mein Englisch" +++

Zunächst entschuldigt sich Klopp für sein schlechtes Englisch. Er habe die Sprache bisher nur im Urlaub gebraucht.

+ 11.02 Uhr - Es geht los! +++

Der Pressesprecher begrüßt die Journalisten im überfüllten Presseraum - und natürlich auch Jürgen Klopp.

+++ 10.54 Uhr - Da ist das Ding! +++

Jürgen Klopp hält schon mal probeweise den Schal des FC Liverpool in die Höhe.

+++ 10.50 Uhr - Pressekonferenz beginnt in zehn Minuten +++

In zehn Minuten geht's mit der offiziellen Vorstellung von Jürgen Klopp an der Anfield Road los. Wir sind live dabei, wenn der neue "Reds"-Coach seine Visitenkarte abgibt.

+++ 10.28 Uhr - Klopp begutachtet die Anfield Road +++

Jürgen Klopp lässt sich von den Verantwortlichen der "Reds" seine neuen Spielstätte zeigen.

+++ 10.19 Uhr - Hitzfeld von Klopp-Wechsel "absolut begeistert" +++

Ottmar Hitzfeld glaubt an eine große Zukunft von Jürgen Klopp an der Anfield Road. "Ich bin absolut begeistert, er kann dort einiges gewinnen. Ich bin überzeugt, dass er die Mannschaft voranbringen wird. Er wird ein Mitspracerrecht bei den Transfers haben. Klopp hat eine unglaubliche Ausstrahlung, auch im europäischen Fußball. In Liverpool herrscht eine Atmosphäre, in der er absolut hineinpasst", sagt der Ex-BVB-Trainer bei Sky.

+++ 10.09 Uhr - SPORT1 zeigt Klopps Heimdebüt  +++

Jürgen Klopps Heimpremiere an der Anfield Road am 22. Oktober in der UEFA Europa League gegen Rubin Kazan zeigt SPORT1 in einer großen Zusammenfassung ab 23 Uhr!

+++ 9.40 Uhr - Klopp komplettiert Trainerteam +++

Jürgen Klopp bringt seine langjährigen Assistenten Zeljko Buvac und Peter Krawietz zum FC Liverpool. Das bestätigen die "Reds".

Mit beiden arbeitet der neue Trainer der "Reds" seit fast 15 Jahren zusammen. Buvac (54) gilt als Taktikexperte, Krawietz (43) ist der Videoanalyst. (hier weiterlesen)

+++ 9.06 Uhr - SPORT1-User glauben an Klopp +++

In einem Voting stimmen fast 15.000 SPORT1-User ab, ob Jürgen Klopp zum FC Liverpool passt. Die Antwort ist eindeutig: 83 Prozent stimmten mit "Ja" ab, nur 17 Prozent sahen es anders. (hier weiterlesen)

+++ 8.45 Uhr - Klopp gibt erstes Interview in Liverpool +++

Vollgas-Fußball auch beim FC Liverpool : Jürgen Klopp tritt seinen neuen Trainerposten beim englischen Traditionsklub FC Liverpool mit großem Enthusiasmus an. "Ich glaube an eine Spielphilosophie, die sehr emotional, schnell und körperlich ist", sagte Klopp bereits vor seiner offiziellen Vorstellung am Freitagvormittag (ab 11.00 hier im Liveticker) auf der Klubhomepage: "Meine Mannschaften müssen in jedem Spiel Vollgas geben und an das Limit gehen."

"Gewinnen ist wichtig, aber auch die Art und Weise, wie wir spielen und gewinnen, ist wichtig", sagte der 48-Jährige weiter: "Man muss eine Spielphilosophie haben, die deine eigene Mentalität und die des Klubs widerspiegelt." Es sei wichtig, "eine klare Richtung vorzugeben. Taktisch natürlich. Aber taktisch mit großem Herzen".

"Ich möchte eine Beziehung zu den außergewöhnlichen Fans aufbauen und ihnen tolle Erlebnisse bescheren. Ich hoffe, wir können uns gegenseitig stärken und diese Reise zusammen angehen", sagte Klopp.

+++ 8.29 Uhr - BVB macht Klopp zum rennenden Beatle +++

Der BVB hat seinem Ex-Trainer auch schon per Twitter viel Glück gewünscht: "Wir wünschen dir nur das Beste am Kop, Jürgen Klopp. Und alles Gute an den FC Liverpool!" Einen Fotogruß gibt's obendrein: Klopp wird montiert in das legendäre Abbey-Road-Plattencover der Beatles - nur dass er über den berühmten Zebrastreifen nicht schreitet - sondern rennt.

Auch dem Text des Tweets geht übrigens eine Beatles-Anspielung voran: "We heard the news today, oh boy!", eine Abwandlung der ersten Zeile von "A Day in The Life". Liverpool hat sich auch schon mit seiner eigenen musikalischen Anspielung beim BVB bedankt: "Danke, BVB! You'll Never Walk Alone."

+++ 07.32 Uhr - Robbie Keane: "Ein großartiger Trainer" +++

Der Stürmer der Iren, der in der Saison 2008/09 für Liverpool die Fußballschuhe schnürte, äußert sich gegenüber SPORT1 zum neuen Cheftrainer der "Reds": "Ich wünsche ihm viel Glück. Natürlich passt er zu Liverpool, er ist ein großartiger Trainer."

+++ 07.16 Uhr - Ginter: "Werde öfters Liverpool schauen" +++

Auch Matthias Ginter findet nur lobende Worte für den Deal. "Es freut mich für ihn, dass er so schnell einen  neuen Job hat. Dortmund damals und Liverpool heute sind vergleichbar, ich werde auf jeden Fall öfters Liverpool schauen. Ich wünsche ihm nur das Beste und hoffe, dass Liverpool dorthin kommt, wo sie hingehören: in die Champions League."

+++ 07.05 Uhr - Hummels: "Von außen betrachtet passt das sehr gut" +++

Nach der 0:1-Niederlage der DFB-ELf in Irland äußert sich Mats Hummels zu seinem früheren Trainer: "Ich freue mich sehr, dass er einen Verein bekommen hat, der von außen betrachtet sehr gut zu dem passt, wie er Fußball lebt, der Verein tut das ja auch. Ich werde sehr intensiv verfolgen, wie es bei ihm läuft. Ich wünsche ihm von Herzen, dass es wieder eine ähnlich erfolgreiche Zeit wird, ich bin aber recht zuversichtlich, dass er das wieder gut hinkriegt."

+++ 23.39 Uhr - Auch Nowitzki meldet sich +++

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki meldet sich aus dem fernen Dallas und wünscht "Kloppo" alles Gute in Liverpool.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel