Video

Liverpool - Fans und Medien haben auf eine rauschende Fußballnacht gehofft. Doch Liverpool muss sich mit einem Remis gegen Kasan begnügen. SPORT1 hat die Pressestimmen zu Klopps Heimdebüt.

Bei seinem Heimdebüt an der Anfield Road kommt Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool in der UEFA Europa League nicht über ein 1:1 hinaus.

Klopp verpasst damit auch in seinem zweiten Spiel als neuer Teamchef der Reds einen Sieg.

In den englischen Medien tauchen erste negative Schlagzeilen auf, trotzdem kommt Klopp glimpflich davon.

SPORT1 fasst die Pressestimmen aus England zusammen.

BBC: "Jürgen Klopp musste ein frustrierendes erstes Spiel in Anfield ertragen."

Times: "Klopps erstes Kapitel in Anfield ist eine bekannte Geschichte."

Telegraph: "Egal ob mit Tiki-Taka, Gegenpressing oder lang und hoch – ohne Knipser wird man nicht viel erreichen. Das ist das Problem in Anfield seit dem Verkauf von Luis Suarez. Es wurde einmal mehr in Erinnerung gerufen, als Benteke in den letzten 30 Minuten eingewechselt wurde."

Independent: "Ein frustrierter Klopp verlässt Anfield, nachdem er einen Sieg bei seinem Debüt verpasste. Die Nacht war dazu bestimmt, dass ein Lärm von der Tribüne dringt wie ein biblischer Orkan, der an der Eiger Nordwand tobt. Eine Nacht, in der Jürgen Klopp in Anfield präsentiert wird."  

Daily Mail: "Der erste Klopp-Flop in einer großen Nacht. Der Liverpool-Boss durchlebt bei dem enttäuschenden Unentschieden während seiner Anfiel-Premiere eine emotionale Achterbahnfahrt."

The Mirror: "Bei aller defensiven Brillianz: Die Reds vergaßen das richtige Zielwasser zu trinken. Es ist kein Grund für Untergangsstimmung, es sind erst die ersten Tage in Klopps Ära und seine Ideen brauchen Zeit, um zu fruchten. Dennoch: Es war eine enttäuschende Nacht für alle Beteiligten."

Liverpool Echo: "Spitzenklasse muss warten. Aber Jürgen Klopp ist schon jetzt der Held von Anfield."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel