Video

Wien - Rapid Wien qualifiziert sich durch einen 2:1-Erfolg gegen Viktoria Pilsen vorzeitig für die Zwischenrunde der UEFA Europa League. Der kuriose Siegtreffer wird dabei zum Hit im Netz.

Es war die Szene des Spiels.

In der Partie zwischen Rapid Wien und Viktoria Pilsen stürmt der Österreicher Philipp Schobesberger in der 77. Minute beim Stand von 1:1 alleine auf den gegnerischen Keeper zu. Diesen will er mit einem Dribbling umkurven, doch dabei verliert er das Gleichgewicht und rutscht aus. Chance vorbei? Von wegen!

Im Fallen bringt er den Ball mit dem linken Schienbein am völlig verdutzten Torhüter vorbei zum 2:1-Endstand.

In den sozialen Netzwerken wird dieser kuriose Treffer innerhalb weniger Minuten zum Hit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel