vergrößernverkleinern
Polizisten in Neapel stehen gewaltbereiten Fans gegenüber
Für mehrere Hooligans haben die Krawalle in Neapel ein Nachspiel © Getty Images

Zwölf Hooligans sind wegen Krawallen vor dem Gruppenspiel der UEFA Europa League zwischen dem italienischen Erstligisten SSC Neapel und Legia Warschau zu Bewährungsstrafen verurteilt worden.

Sieben polnische Randalierer bekamen drei Jahre und vier Monate Haft auf Bewährung, fünf neapolitanische Ultras wurden zu zwei Jahren und vier Monaten verurteilt und mussten in Hausarrest. Dies berichtete die Sporttageszeitung Corriere dello Sport am Freitag.

Zwei Bulgaren, die Neapel-Hooligans bei den Krawallen unterstützt hatten, wurden aus Italien ausgewiesen und werden zwei Jahre lang nicht mehr einreisen dürfen.

Bei den Ausschreitungen wurden 14 Personen verletzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel